Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreichen

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
sven rudolph
Posts: 5
Joined: 2004-04-01 09:56

Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreichen

Post by sven rudolph » 2004-08-02 14:54

Hallo an alle,

bisher habe ich an diesem Forum nur lesend und suchend teilgenommen. Jetzt stecke ich aber fest und komme um eine Frage nicht herum.

Ich habe folgendes Problem:
Ich versuche gerade auf einem alten 1und1 root-Server-900 Gentoo zu installieren. Ich habe schon einige Gentoo-Installationen hinter mir und kann die Prozedur eigentlich schon auswendig.
Entschieden habe ich mich für eine Stage1-Installation + gentoo-sources.

Nach der Installation und einem Reboot ins "Normale System" war der Rechner aber nicht erreichbar, d.h. weder Ping noch ssh funktionierten.

Nach einem "Reset + Rescue-System" führte ich ein fsck auf meine Partitionen aus und fsck meckerte auch das die Partitionen nicht sauber ausgehängt worden seien. In /var/log/messages fand ich auch die für einen Systemstart üblichen Log-Einträge.

Da ich mir darauf keinen Reim machen konnte und ich auch gerne mehr Informationen haben wollte, habe ich mir einen cron-Job geschrieben der mir minütlich die Ausgabe von ifconfig, netstat -a und dmesg in eine Datei schreibt.

Danach machte ich wieder einen Reboot ins "Normale System". Auch diesmal war der Rechner nicht anpingbar und ssh ging nicht.
Also habe ich ein paar Minuten gewartet, wieder "Reset + Rescue-System", Partitionen mounten und chroot. Der Cronjob hat meine Datei sauber generiert, aber was ifconfig, netstat -a und dmesg da behaupten kann ich mir nicht erklären (Auszüge):
ifconfig:

Code: Select all


eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:E0:4C:39:0C:70
          inet addr:217.160.78.233  Bcast:217.160.78.233  Mask:255.255.255.255
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:1904 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:19 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:115603 (112.8 Kb)  TX bytes:1359 (1.3 Kb)
          Interrupt:11
netstat -a

Code: Select all

tcp        0      0 p15090601.pureserve:ssh *:*                     LISTEN
dmesg:

Code: Select all

8139too Fast Ethernet driver 0.9.26
PCI: Found IRQ 11 for device 00:09.0
eth0: RealTek RTL8139 at 0xd0000000, 00:e0:4c:39:0c:70, IRQ 11
eth0:  Identified 8139 chip type 'RTL-8139C'
.
.
.
eth0: link up, 100Mbps, full-duplex, lpa 0x41E1
Also:
- dmesg sagt die Netzwerkkarte wurde erkannt und in Betrieb genommen
- ifconfig sagt eth0 ist mit der korrekten IP initialisiert
- nestat sagt ssh läuft und horcht

Trotzdem ist der Rechner nicht erreichbar oder pingbar!

Ich hänge jetzt seit etwa 12 Stunden an dem Problem (unter anderem mit wechselnden Kerneln und viel herumgeschraube an diversen configs). Ich habe hier im Forum einige Threads zum Thema Gentoo-Installation gefunden, aber leider hat mir das bei meinem Problem nicht weitergeholfen.
Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.


Hat irgend jemand vielleicht einen Vorschlag?

Vielen Dank im Voraus
Sven Rudolph

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreichen

Post by captaincrunch » 2004-08-02 14:58

Wie sieht denn deine Netzwerkkonfiguration aus?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

Anonymous

Re: Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreiche

Post by Anonymous » 2004-08-02 15:06

Sven Rudolph wrote:Hallo an alle,


Hat irgend jemand vielleicht einen Vorschlag?

Vielen Dank im Voraus
Sven Rudolph
vorschlag1: ist irgendein schräger paketfilter atkiv ? 'iptables -L -v -n'
vorschlag2: routing tabelle überprüfen. 'route -n', dann ping [adresse des gatweways]

steady

sven rudolph
Posts: 5
Joined: 2004-04-01 09:56

Re: Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreichen

Post by sven rudolph » 2004-08-02 16:10

CaptainCrunch wrote:Wie sieht denn deine Netzwerkkonfiguration aus?

Code: Select all

iface_eth0="217.160.78.233 broadcast 217.160.78.233 netmask 255.255.255.255"
gateway="eth0/217.160.78.1"
Ich habe die gateway-Zeile auch mal auskommentiert, nur um zu sehen was passiert. Geändert hat sich aber nichts.

Im Moment versuche ich es gerade mit DHCP. Mal sehen was passiert.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreichen

Post by captaincrunch » 2004-08-02 16:22

Lies mal http://www.rootforum.org/faq/index.php ... 08&lang=de , vielleicht bringt's auch in diesem Fall etwas.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

sven rudolph
Posts: 5
Joined: 2004-04-01 09:56

Re: Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreichen

Post by sven rudolph » 2004-08-02 16:29

Sven Rudolph wrote: Im Moment versuche ich es gerade mit DHCP. Mal sehen was passiert.
Es funktioniert!

Ich verstehe nur nicht warum. Meinen anderen Root-Server habe ich doch auch per Hand konfiguriert und nicht per dhcp. Und nur bei diesem funktioniert es nicht.

Jetzt bin ich zwar erleichtert aber nicht zufrieden. Mir ist es eigentlich lieber wenn ich den Kram durchschaue.

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank an CaptainCrunch und steady286 für eure Replys. Ihr habt den Stein ins Rollen gebracht :-)

Gruß aus Wiesbaden
Sven

sven rudolph
Posts: 5
Joined: 2004-04-01 09:56

Re: Gentoo + 1und1 Rootserver bootet, aber nicht zu erreichen

Post by sven rudolph » 2004-08-02 16:44

CaptainCrunch wrote:Lies mal http://www.rootforum.org/faq/index.php ... 08&lang=de , vielleicht bringt's auch in diesem Fall etwas.
Oh, das ist ja interessant.

Allerdings habe ich das auf einem anderen root-Server unter Debian woody so gemacht:

Code: Select all

auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
        address   217.160.x.y
        netmask   255.255.255.0
        network   217.160.x.0
        broadcast 217.160.x.255
        gateway   217.160.x.1
Das hatte ich aus irgendeinem Howto übernommen und bin daher nie auf das von Dir beschriebene Problem gestossen.
Also hatte Ich angenommen, dass das immer so geht. Bei Gentoo sehen die configs zwar anders aus, aber das Ergebnis sollte das gleiche sein.

Also entweder liegt es an Gentoo, oder die neueren root-Server bei 1und1 sind irgendwie anders angebunden.


Gruß
Sven