Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
spenser
Posts: 53
Joined: 2002-06-14 08:43
Location: Nüdlingen

Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by spenser » 2004-07-05 15:39

Hi!

Ich habe zwar schon gesucht, aber nix relevantes gefunden.

Kann mir jemand was zum Routing bei den neuen 1&1-Servern sagen?
Ich will den Server unter Debian neu installieren.
Bislang habe ich die Netzeinstellungen immer manuell eingetragen weil das sonst per DHCP mit dem Routing nicht hingehauen hat. Gibts da Neuerungen?
Falls ja, welcher DHCP-Client macht das?

Danke im Voraus!

sascha
RSAC
Posts: 1345
Joined: 2002-04-22 23:08

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by sascha » 2004-07-05 15:42

Probier mal das: http://www.rootforum.org/forum/viewtop ... 625#188625

Würde mich echt interessieren ob das funzt :)

spenser
Posts: 53
Joined: 2002-06-14 08:43
Location: Nüdlingen

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by spenser » 2004-07-05 15:45

Experimente wollte ich eigentlich vermeiden ;-)

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by captaincrunch » 2004-07-05 16:13

Schau dir einfach mal meinen Installer an, der macht das automatisch.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

spenser
Posts: 53
Joined: 2002-06-14 08:43
Location: Nüdlingen

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by spenser » 2004-07-05 16:19

Gib mal bitte die Adresse

chris76
Moderator
Moderator
Posts: 2015
Joined: 2003-06-27 14:37
Location: Germering

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by chris76 » 2004-07-05 16:28

Hättest du in der Zwischenzeit auf der Homepage von CaptainCrunch selbst gefunden
http://linux.roothell.org/debian-rootie/
Gruß Christian

BofH excuses: YOU HAVE AN I/O ERROR -> Incompetent Operator error

spenser
Posts: 53
Joined: 2002-06-14 08:43
Location: Nüdlingen

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by spenser » 2004-07-05 18:58

Das Skript sollte aber noch etwas erweitert werden. Bei mir ist ein komplett anderes Gateway vorhanden.
Ansonst gabs gute Anregungen. Danke!

rootmaster
RSAC
Posts: 536
Joined: 2002-04-28 13:30
Location: Hannover

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by rootmaster » 2004-07-05 19:02

Sascha wrote:Probier mal das: http://www.rootforum.org/forum/viewtop ... 625#188625

Würde mich echt interessieren ob das funzt :)
als kleine ergänzung ;)
in /etc/dhcp3/dhclient-exit-hooks.d

Code: Select all

#! /bin/sh

if [ "x$reason" != xEXPIRE ] && [ "x$reason" != xFAIL ] && 
   [ "x$reason" != xRELEASE ] && [ "x$reason" != xSTOP ] && 
   [ -n "$new_static_routes" ] && [ -n "$new_routers" ] ; then

  for dest in `echo $new_static_routes|sort|uniq`; do
    route add -host $dest dev $interface
  done
  for router in $new_routers; do
    route del default gw $router || /bin/true
    route add default gw $router
  done
fi
sollte es tun 8)

"back to the roots"

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by captaincrunch » 2004-07-05 20:30

Das Skript sollte aber noch etwas erweitert werden. Bei mir ist ein komplett anderes Gateway vorhanden.
So? In dem Fall wundert es mich aber doch sehr stark, dass bereits zig Rooties (alte sowie neue) problemlos damit laufen. Wie wär's denn, wenn du deine Aussage mal etwas präzisieren würdest?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

spenser
Posts: 53
Joined: 2002-06-14 08:43
Location: Nüdlingen

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by spenser » 2004-07-05 20:38

CaptainCrunch wrote:Wie wär's denn, wenn du deine Aussage mal etwas präzisieren würdest?
Gern.
In Deinem Skript stehen folgende Zeilen für das "neue" Netz:

Code: Select all

new_net()
{
# Netzwerkkonfiguration fuer's neue perverse Routing
echo "        address   "$IPADD >> /mnt/debian/etc/network/interfaces
echo "        netmask   255.255.255.255" >> /mnt/debian/etc/network/interfaces
echo "        network   "$IPADD >> /mnt/debian/etc/network/interfaces
echo "        broadcast "$IPADD >> /mnt/debian/etc/network/interfaces
echo "        up        /sbin/route add -net 10.255.255.1 netmask 255.255.255.255 dev eth0" >> /mnt/debian/etc/network/interfaces
echo "        up        /sbin/route add default gw 10.255.255.1" >> /mnt/debian/etc/network/interfaces
}
Das setzt also als Standardgateway die 10.255.255.1 am eth0

Bei mir war in der Original-config das Gateway 10.255.255.253 eingetragen. Möglicherweise werden verschiedene Gateway verwendet.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by captaincrunch » 2004-07-05 20:48

Möglicherweise werden verschiedene Gateway verwendet.
Genau, allen Netzen gemein ist aber das .1er-Gateway, das notfalls per ICMP-Redirect den richtigen Weg weist. Daher sehe ich immer noch keinen Grund, da irgendwas zu ändern, zumal es problemlos so läuft.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

User avatar
nyxus
RSAC
Posts: 697
Joined: 2002-09-13 08:41
Location: Lübeck

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by nyxus » 2004-07-05 23:40

CaptainCrunch wrote:
Möglicherweise werden verschiedene Gateway verwendet.
Genau, allen Netzen gemein ist aber das .1er-Gateway, das notfalls per ICMP-Redirect den richtigen Weg weist. Daher sehe ich immer noch keinen Grund, da irgendwas zu ändern, zumal es problemlos so läuft.
Wenn es wirklich mehrere Gateways gibt, dann ist aber wahrscheinlich, daß 1&1 irgendeine Form von Redundanz eingebaut hat (z.B. HSRP, VRRP oder sogar GLBP). Aber dann wäre es schon sinnvoll den "richtigen" Gateway zu benutzen weil sonst die Redundanz hin ist.

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by dodolin » 2004-07-06 09:30

VRRP.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by captaincrunch » 2004-07-06 09:51

Aber dann wäre es schon sinnvoll den "richtigen" Gateway zu benutzen weil sonst die Redundanz hin ist.
Aus genau diesen Redundanzgründen gibt es mehrere Gateways, was auch der Grund dafür ist, dass es dir herzlich egal sein kann, über welche physikalische Kiste du reingehst oder rauskommst.
Wie bereits gesagt: mit genau diesem Setup habe ich seit jetzt knapp zwei Jahren, und diverse andere auch schon bisher nicht ein Problem gehabt. Daher sehe ich ehrlich gesagt wirklich keinen Grund das "running system" anzufassen.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

User avatar
nyxus
RSAC
Posts: 697
Joined: 2002-09-13 08:41
Location: Lübeck

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by nyxus » 2004-07-06 13:20

dodolin wrote:VRRP.
Ist das irgendwo von seitens 1&1 dokumentiert? Oder noch ein bißchen mehr wie die ihre Infrastruktur technisch gelöst haben?
CaptainCrunch wrote:Wie bereits gesagt: mit genau diesem Setup habe ich seit jetzt knapp zwei Jahren, und diverse andere auch schon bisher nicht ein Problem gehabt. Daher sehe ich ehrlich gesagt wirklich keinen Grund das "running system" anzufassen.
Auch ich habe mit Deinem Setup auf zwei Servern bisher keine Probleme gehabt. Das kann aber auch heißen, daß es deshalb bisher ohne Probleme ging, weil es noch keinen Ausfall bei 1&1 in der Richtung gegeben hat.
Aus genau diesen Redundanzgründen gibt es mehrere Gateways, was auch der Grund dafür ist, dass es dir herzlich egal sein kann, über welche physikalische Kiste du reingehst oder rauskommst.
??? Wenn genau der Router ausfällt, den Du als Default-Gateway eingetragen hast, dann hast Du selbstverständlich ein Problem. Dafür gibt es ja die IP-Adresse, die für den gesamten Cluster steht. Und die muß man dann halt auch eintragen.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by captaincrunch » 2004-07-06 14:20

Wenn genau der Router ausfällt, den Du als Default-Gateway eingetragen hast, dann hast Du selbstverständlich ein Problem. Dafür gibt es ja die IP-Adresse, die für den gesamten Cluster steht. Und die muß man dann halt auch eintragen.
Nach allem was ich bislang weiß ist genau die Clusteradresse sinnigerweise die (vom Script eingetragene) .1. ;)
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

User avatar
nyxus
RSAC
Posts: 697
Joined: 2002-09-13 08:41
Location: Lübeck

Re: Routing bei den "neuen" 1&1-Servern (Debian)

Post by nyxus » 2004-07-06 17:39

CaptainCrunch wrote:
Wenn genau der Router ausfällt, den Du als Default-Gateway eingetragen hast, dann hast Du selbstverständlich ein Problem. Dafür gibt es ja die IP-Adresse, die für den gesamten Cluster steht. Und die muß man dann halt auch eintragen.
Nach allem was ich bislang weiß ist genau die Clusteradresse sinnigerweise die (vom Script eingetragene) .1. ;)
sag das doch gleich ... :roll: Dann wäre es ja ok. Bleibt nur die Frage, warum ein von 1&1 installierter Rootie per default nicht die richtige Adresse haben könnte. Da wäre schon interessant wenn man genaue Infos von 1&1 bekäme. Nicht, daß die in manchen Segmenten eine andere Adressierung verwenden.