kernel update vs kernel kompilieren

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
mc5000
Posts: 308
Joined: 2004-06-17 11:56
Location: Köln

kernel update vs kernel kompilieren

Post by mc5000 » 2004-07-02 08:39

Hi,

ich hab auch einen von den 1&1 Rootservern - Serie Suse8.1 Kernel 2.4.20.

Der Kernel kann dabei ja nicht automatisch upgedatet werden, da die Netzwerkkarte nicht erkannt wird. Also nehm ich mir den von 1&1 zur Verfügung gestellten (2.4.26) - ist ja alles super im Forum beschrieben.

Doch abgesehen von den Performance-Vorteilen die ein neuerer Kernel bietet, geht es mir ja besonders um die Sicherheit. Was nütz mir die tolle Geschwindigkeit, wenn der Hacker dadurch nur noch schneller seinen Müll verbreiten kann :wink:

Jetzt sind in letzter Zeit ja wieder mehrere bugs im Linux-Kernel aufgefallen - das setzt mich (mit meinem HalbWissen) vor ein paar Schwierigkeiten. Soll ich jetzt so schnell als möglich auf den 2.6.7-Zug aufspringen ? Neue Besen kehren gut - doch hol ich mir ja auch neue Probleme ins Haus - abgesehen von dem Aufwand den es mich kostet.
Ich muss mir den neuen Kernel ja selbst zusammenbauen, damit meine 1&1 Kiste weiter erreichbar ist :roll:

Reicht es nun, den bereitgestellten Kernel einzubinden, oder wäre es grobe Pflichtverletzung (wie es hier immer so schön heißt) wenn ich nicht die neuste Version selbst kompiliere ?

Wie macht Ihr das denn ?

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: kernel update vs kernel kompilieren

Post by dodolin » 2004-07-02 08:56

Auch wenn die Versionsnummer nicht ganz aktuell ist, sind die von 1&1 zur Verfügung gestellten Kernel in der Regel mit den nötigen Sicherheitspatches versehen. Insofern sollte der neueste 1&1 Kernel ausreichen.

mc5000
Posts: 308
Joined: 2004-06-17 11:56
Location: Köln

das ist fein

Post by mc5000 » 2004-07-02 09:14

uiiii - das ist gut. 8)

Ich werd das mit dem selbst kompilieren zwar mal ausprobieren (man lernt ja nie aus), doch wenn mich das nicht so arg unter zeitdruck stellt, ist das viel entspannender :wink:

Danke schon mal .... :-D

mitmacher
Posts: 84
Joined: 2004-04-18 16:23

Re: kernel update vs kernel kompilieren

Post by mitmacher » 2004-07-03 18:57

...sind die von 1&1 zur Verfügung gestellten Kernel in der Regel mit den nötigen Sicherheitspatches versehen
tja, leider gerade nicht... :evil:
der letzte dicke bug ist leider noch immer nicht behoben, obwohl es echt ein klacks ist (im nahhinein betrachtet), den "2.4.26-040421"-er zu patchen! die "supporter" wundern sich angeblich auch bereits über die admins. ist allmählich echt nicht zu entschuldigen!
also mir war es zu heikel, weiter abzuwarten und habe es dann doch lieber selbst kompiliert. einfach das "config-2.4.26-040421"-file aus /boot geschnappt, damit dann den (vorher gepatchten!) kernel damit kompiliert und ging auf anhieb.