Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Bash, Shell, PHP, Python, Perl, CGI
mabraham
Posts: 10
Joined: 2003-01-10 19:19

Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by mabraham » 2004-06-30 14:24

Hi,
finde leider nicht das richtige Forum dafür. Hab einen Accout in einem BSD-Jail mit minimalem Zugriff auf die eigentliche Hardware.

Mein Problem ist nun, dass ich Ping in der Shell nur ohne Optionen nutzen kann und nun gerne einen Workaround schreiben würde, der Ping nach der Ausgabe der ersten Zeile abbricht.

Die Zeile soll trotzdem an die Standardausgabe gesendet werden.

Würds gerne über ein Shellscript lösen, habe davon aber keine Ahnung.

Weiss irgendjemand hier, wie das gehen würde?

Martin

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11602
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by Joe User » 2004-06-30 14:30

man bash
man head
man ...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

mabraham
Posts: 10
Joined: 2003-01-10 19:19

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by mabraham » 2004-06-30 14:49

head -n 1 | ping example.com

Gibt lediglich den unendlichen Ping aus.
Wie breche ich den Ping aber ab?

Martin

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by captaincrunch » 2004-06-30 15:15

man ping wrote: -c count
Stop after sending count ECHO_REQUEST packets. With deadline
option, ping waits for count ECHO_REPLY packets, until the
timeout expires.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

mabraham
Posts: 10
Joined: 2003-01-10 19:19

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by mabraham » 2004-06-30 15:22

Das Problem ist, dass mir der Ping nur ohne Optionen zur Verfügung steht. Also ohne die Count-Option.

Daher such ich ja den Workaround.

mem
Posts: 45
Joined: 2003-12-22 11:09

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by mem » 2004-06-30 16:02

Geht bestimmt auch einfach(er).

Code: Select all

ping 127.0.0.1 > /tmp/out|sleep 2|killall -9 ping;tail -n 1 /tmp/out
Kannst auch die PID vorher auslesen und den passenden Prozess killen.

mabraham
Posts: 10
Joined: 2003-01-10 19:19

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by mabraham » 2004-06-30 17:03

sowas habe ich gesucht. Danke schonmal

Leider gibts den Fehler:

Ambiguous output redirect (wg. > und | hinter ping ).
Ne Idee, wie man das umgehen könnte?

Martin

mem
Posts: 45
Joined: 2003-12-22 11:09

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by mem » 2004-06-30 17:18

Recht hat er. Ist ja auch voelliger Unsinn eigentlich.

Code: Select all

ping 127.0.0.1 > /tmp/out&sleep 2;killall -9 ping;tail -n 1 /tmp/out

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11602
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Kommando nach erster Ausgabe abbrechen

Post by Joe User » 2004-06-30 17:19

Code: Select all

ping 127.0.0.1 2>&1 | tee /tmp/out | sleep 2 | killall -9 ping
tail -n 1 /tmp/out
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.