eigene Verteilung von eingehenden Mails

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
linuxsmiley
Posts: 6
Joined: 2003-10-30 01:16

eigene Verteilung von eingehenden Mails

Post by linuxsmiley » 2004-06-11 21:12

Hallo,

ich möchte gerne E-Mails, die auf einer bestimmten Adresse (z.B. mustermann@meinserver.de) ankommen, nicht in irgendein maildir/mbox packen lassen sondern an ein eigenes (PHP-) Skript weitergegeben wissen, sodass ich es nach meinem persönlichen Regelwerk in entsprechende MySQL-Tabellen eintragen kann bzw. ggf. zurückweisen kann.

Auf meinem Rootie läuft SuSE 8.1 und Postfix. Ich hab in confixx_virtualUsers mal reingeschaut und gesehen, dass die Adressen immer auf die Mail-User gelinkt sind. Nächste Ã?berlegung war dann, procmail zu benutzen, allerdings konnte ich keine passende Option dafür finden.

Gegoogelt hab ich auch schon ein wenig, allerdings weiß ich nicht genau, nach was ich suchen soll ... ich wäre daher schon für passende Google-Stichwörter dankbar.

Schönen Dank im Vorraus,
Helge Jung

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11578
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: eigene Verteilung von eingehenden Mails

Post by Joe User » 2004-06-11 21:20

Eigenes Postfach anlegen und PHPs IMAP-Funktionen nutzen...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

linuxsmiley
Posts: 6
Joined: 2003-10-30 01:16

Re: eigene Verteilung von eingehenden Mails

Post by linuxsmiley » 2004-06-11 22:25

Daran hatte ich auch schon gedacht - Problem ist nur, dass die Adressen später sozusagen dynamisch erstellt werden und die Software später u.U. keinen Root-Zugriff bekommen kann, d.h. die nötigen Mail-Konten erstellen kann. Daher meine Frage. Ansonsten wäre die IMAP-Lösung natürlich sinniger, logisch.

Trotzdem Danke für die Antwort,
Helge.