Problem mit Tail in der Pipe

Bash, Shell, PHP, Python, Perl, CGI
debianfan
Posts: 165
Joined: 2002-08-17 18:40

Problem mit Tail in der Pipe

Post by debianfan »

Hallo,

ich führe ein Skript über die alias Table aus.

Das Skript an sich funktioniert - allerdings wenn ich

#!/bin/sh
tail -n50 /var/log/mail | mutt -s "Spamlog" "ich@meinedomain.de"

als Skript in der Pipe ausführen lasse, ist die Mail leer.

Wenn ich es aber aus der Shell ausführe - befinden sich in der Mail an mich die letzten 50 Zeilen Logfiletext.

Was habe ich übersehen?
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by captaincrunch »

Es sollte auch tail -50 lauten.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
debianfan
Posts: 165
Joined: 2002-08-17 18:40

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by debianfan »

Es geht auch mit tail -50 /var/log/mail - aber nur aus der Shell.

aus der alias Table


ich: "|/home/skripts/meinskript.sh"

ist die Mail trotzdem leer.
majortermi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 916
Joined: 2002-06-17 16:09

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by majortermi »

Wahrscheinlich darf der Benutzer, unter dem das Skript ausgeführt wird, /var/log/mail nicht lesen. Das darf aus gutem Grund normalerweise nur root.
Erst nachlesen, dann nachdenken, dann nachfragen... :)
Warum man sich an diese Reihenfolge halten sollte...
debianfan
Posts: 165
Joined: 2002-08-17 18:40

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by debianfan »

[quote="MajorTermi"]Wahrscheinlich darf der Benutzer, unter dem das Skript ausgeführt wird, /var/log/mail nicht lesen. Das darf aus gutem Grund normalerweise nur root.[/quote]

Ach sooo - gibts ne Möglichkeit, das zu umgehen ?

Das Skript als root ausführen ?
majortermi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 916
Joined: 2002-06-17 16:09

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by majortermi »

xseppelx wrote:Das Skript als root ausführen ?
8O ARGH!
Erschrecke mich nicht so mit solchen Ideen. Das Skript als root auszuführen, wäre wohl die letzte Möglichkeit. Besser ist es, dem Benutzer, unter dem das Skript läuft, Zugriff auf das Log zu geben. Bei einem ACL-fähigen Filesystem mit fsetacl, ansonsten indem man eine Gruppe anlegt, die Datei dieser Gruppe zuordnet und den Benutzer Mitglied dieser Gruppe werden lässt.
Erst nachlesen, dann nachdenken, dann nachfragen... :)
Warum man sich an diese Reihenfolge halten sollte...
debianfan
Posts: 165
Joined: 2002-08-17 18:40

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by debianfan »

Erschrecke mich nicht so mit solchen Ideen. Das Skript als root auszuführen, wäre wohl die letzte Möglichkeit. Besser ist es, dem Benutzer, unter dem das Skript läuft, Zugriff auf das Log zu geben. Bei einem ACL-fähigen Filesystem mit fsetacl, ansonsten indem man eine Gruppe anlegt, die Datei dieser Gruppe zuordnet und den Benutzer Mitglied dieser Gruppe werden lässt.
Oki - ist reiserfs ein solches System ?
captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by captaincrunch »

Nein.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc
majortermi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 916
Joined: 2002-06-17 16:09

Re: Problem mit Tail in der Pipe

Post by majortermi »

xseppelx wrote:Oki - ist reiserfs ein solches System ?
Nein, aber das tolle XFS dafür :wink:
SCNR
Erst nachlesen, dann nachdenken, dann nachfragen... :)
Warum man sich an diese Reihenfolge halten sollte...