Hilfe gesucht:Mailgateway zwecks SPAM und Virenscann

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
guilokie
Posts: 6
Joined: 2003-02-10 10:14

Hilfe gesucht:Mailgateway zwecks SPAM und Virenscann

Post by guilokie » 2004-04-10 10:52

Hallo

Ich suche Hilfe, da ich eine Linuxmaschine zum Mailgateway einrichten möchte.
Das ganze ist erstmal nur um mein Wissen zu erweitern ;-) Also Ausgangssituation ist ein schon laufender Exchangeserver (der aber nur als Popserver gebraucht wir, bitte jetzt keine Diskussionen über MS ;-) ) dieser ist mit eigener IP im Internet und da holen USer auch schon Post ab und senden über die gleiche Maschine. Die Idee ist nun diesem Server eine Linuxmaschine vorzuschalten wenns um den empfang von Mails geht und diese auf der Linuxmaschine nach Viren und Spam zu scannen. Ich hab diese Maschine mit Redhat 9 und Postfix und eigener IP am laufen. Auch habe ich über Providerdomain die möglichkeit für eine Testdomain IP und MX Records festzulegen. Soweit stand der Dinge.

Nach Suche hier hab ich folgende Anleitung gefunden. Da ich ja schon RH9 und Postfix am laufen hab hab ich die Einstellungen für den Relaying mailserver gleich eingetragen. So nun kommen wir zu meinen Problemen.

Mein Versuch geht ja davon aus das schon user auf dem Exchange Post abholen. Ich würde gerne erreichen das für die user sich nix ändert.
Die user tragen bisher in Ihren Clients mail.meinetestdomain.de als smtp und pop3 ein meinetwegen auch pop/smtp.meinetestdomain.de und sagen wir mal das ist der Server mit der IP XXX.XXX.XXX.2 der Linuxmaschine geb ich XXX.XXX.XXX.3 das trag ich dann bei den MX Records mit linuxmail.meinetestdomain.de Prio 10 ein den alten mit Prio 20 so nimmt dann der Exchange bei Ausfall der Linuxmaschine die Post ohne Scann entgegen (oder?) Aber wo und wie erkläre ich dem Linux das er nicht auf mail.meinetestdomain.de, als anfrage der Clients, reagieren soll?

Wäre schön wenn jemand noch ein paar Ratschläge für mich hat.

mfg

Guido

compositiv
Posts: 193
Joined: 2003-01-22 14:58
Location: Hamburg

Re: Hilfe gesucht:Mailgateway zwecks SPAM und Virenscann

Post by compositiv » 2004-04-10 11:02

Ich hoffe, das trifft Deine Frage: i.d.R. funktioniert MX-Backup so, dass die Mails an den primären Mailserver weitergeleitet werden, sobald er wieder online ist.

Und: Ein Domainname löst normalweise deterministisch auf eine IP auf. Wenn der Rechner dahinter "nicht reagiert", reagiert auch kein anderer.

guilokie
Posts: 6
Joined: 2003-02-10 10:14

Re: Hilfe gesucht:Mailgateway zwecks SPAM und Virenscann

Post by guilokie » 2004-04-10 11:40

OK also wenn ich den Linux einschalte dann nimmt er die Mails scannt und gibt sie weiter an den Exchange, wenn er nicht da ist nimmt der Exchange gleich die Mails.

Kann man in Postfix irgend etwas einstellen das man sieht das eine Mail über den Linux gelaufen ist?

Welchen Virenscanner (möglichst Free) könnt Ihr empfehlen?

Guido

compositiv
Posts: 193
Joined: 2003-01-22 14:58
Location: Hamburg

Re: Hilfe gesucht:Mailgateway zwecks SPAM und Virenscann

Post by compositiv » 2004-04-10 12:26

guilokie wrote:Kann man in Postfix irgend etwas einstellen das man sieht das eine Mail über den Linux gelaufen ist?
Received-By-Zeilen sollte jedes Programm anfügen, das die Mails irgendwie empfängt. Postfix macht das auf jeden Fall :)
Welchen Virenscanner (möglichst Free) könnt Ihr empfehlen?
Für kommerziellen Einsatz, und danach klingt Dein Szenario, gibt es IMHO keinen kostenlosen.