Strato MR Server / Debian Installer

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
nn4l
Posts: 172
Joined: 2002-06-19 07:06

Strato MR Server / Debian Installer

Post by nn4l » 2004-04-02 13:51

Ich wollte den MR Server bestellen, aber es scheint ja Probleme mit Debian zu geben:

http://www.rootforum.org/forum/viewtop ... &start=123

Hat es schon jemand geschafft? Was muss man tun?

sascha
RSAC
Posts: 1345
Joined: 2002-04-22 23:08

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by sascha » 2004-04-02 15:53

Also ich hab gestern auf einem MR Gentoo installiert. Man sollte lediglich einen aktuellen Kernel wegen der GBit Netzwerkkarte benutzen und dann natürlich das Modul e1000 statt e100 laden (oder besser gleich statisch kompilieren).

vincent
Posts: 24
Joined: 2002-07-04 22:39

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by vincent » 2004-04-02 18:46

nn4l wrote:Ich wollte den MR Server bestellen, aber es scheint ja Probleme mit Debian zu geben:

http://www.rootforum.org/forum/viewtop ... &start=123

Hat es schon jemand geschafft? Was muss man tun?
Das interessiert mich auch. Ich möchte einen Strato-Server bestellen, auf dem ich Debian installieren kann. Bisher war ich davon ausgegangen, dass ich den Debian Installer nutzen kann. Hier scheint es aber neuerdings Probleme mit dem nic zu geben.

Gibt es bereits eine Lösung?

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by captaincrunch » 2004-04-02 18:49

Ja: direkt nach der Installation einen aktuelleren Kernel als den steinalten 2.4.18-bf24 installieren. ;)
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

vincent
Posts: 24
Joined: 2002-07-04 22:39

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by vincent » 2004-04-02 19:00

CaptainCrunch wrote:Ja: direkt nach der Installation einen aktuelleren Kernel als den steinalten 2.4.18-bf24 installieren. ;)
Gibt es hier ein gutes HOWTO, welches auf Debian stable maßgeschneidert ist? Muss man etwas spezielles beachten, oder kann man einem "normalen" HOWTO folgen?

vincent
Posts: 24
Joined: 2002-07-04 22:39

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by vincent » 2004-04-02 19:10

CaptainCrunch wrote:Ja: direkt nach der Installation einen aktuelleren Kernel als den steinalten 2.4.18-bf24 installieren. ;)
Vielleicht ist dies ja eine Hilfe:

http://home.manos.dd.sn.schule.de/~1tl1/debian/#kernel

http://www.fs.tum.de/~bunk/packages/woo ... el-26.html

http://www.fs.tum.de/~bunk/debian/

dorijan
Posts: 13
Joined: 2003-04-28 04:32

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by dorijan » 2004-04-03 20:06

gibts eigentlich auch eine freebsd version die man so installieren kann ?

kennt da jemand ne howto hab auf google nix gescheites gefunden bisher.

(ich weiss freebsd =| linux aber geht ja hier um installen von software auf den rootservern von strato)

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by captaincrunch » 2004-04-03 23:10

Zwar auf 1&1 gemüntzt, aber nachvollziehbar:
http://bsdboys.net/howto.txt
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

dorijan
Posts: 13
Joined: 2003-04-28 04:32

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by dorijan » 2004-04-04 03:43

merci =)

nn4l
Posts: 172
Joined: 2002-06-19 07:06

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by nn4l » 2004-04-17 09:32

Der Strato MR Server läuft jetzt einwandfrei.

Wenn man den Kernel selber aus den Sourcen kompilieren will, braucht man:

- 1000 MBit Karte (CONFIG_E1000=y)
- 4 GByte RAM Option (CONFIG_HIGHMEM4G=y)
- IDE Chipset (CONFIG_BLK_DEV_PIIX=y)

audio07
Posts: 64
Joined: 2003-12-03 02:32
Location: Mainz

Re: Strato MR Server / Debian Installer

Post by audio07 » 2004-04-20 01:13

Generell zu der Problematik der Installation einer anderen Distri:
Ich würde (schon aus zeit-technischen Gründen) das komplette Paket schon daheim konfigurieren auf nem Rechner. Danach das Ganze hoch auf den Rootserver (vorher Platte umpartitionieren)laden auf ne neue Partition, den Bootloader anpassen, das neue System starten und anschließend wieder umpartitionieren. Damit hält man die Downtime gering und entgeht den ganzen Problemen von wegen Installer.

Hab' ich selbst so in der Form noch nicht getestet - jedoch demletzt in nem andren Thread den Tipp schonmal gegeben und der wurde scheinbar erfolgreich mit Slackware als neue Distri ausgeführt.