Perl unter Debian woody

Bash, Shell, PHP, Python, Perl, CGI
ichschonwieder
Posts: 28
Joined: 2003-03-05 16:41
Location: Bretten

Perl unter Debian woody

Post by ichschonwieder »

Hallöchen!
Ich hoffe, ich bin hier richtig und sollte nicht doch besser ins Newbie. Also: lange Rede, kurzer Sinn.
Ich habe ne Testlizenz von Confixx 3.0 bekommen und möchte es jetzt auf meinem Server mit Debian aufspielen.
Allerdings bekomme ich immer eine Fehlermeldung beim nachinstallieren von Perl-Modulen im Format von

Code: Select all

mkdir /usr/local/lib/perl/5.8.3: File exists at /usr/share/perl/5.8/ExtUtils/Install.pm line 112
und die Installation von Confixx bricht darauf mit der Meldung

Code: Select all

Konnte Perl-Modul "XML::DOM" nicht laden! at ./configure.pl line 858, <STDIN> line 5
ab.
Ich hab auf der Seite von CPAN mal geschaut, wie man Module deinstalliert, aber mit dem Code-Schnipsel kann ich nix anfangen. Habs in ein perl-file kopiert, dieses in meinen Perl-Ordner kopiert und die Ausgabe des Scriptes zeigt mir, dass dieses Modul nicht installiert sei.
Perl kann ich ja auch nicht per apt-get deinstallieren und neu installieren, weil ja zig Pakete davon abhängig sind.

Jetzt meine Fragen:
  • Hat jemand ein ähnliches Problem und hat es gelöst?
  • Wie kann ich evtl. mit wenig Stress und "Operation am offenen Herzen" Perl neu installieren, damit sämtliche nachinstallierten Module weg sind und Perl "frisch" ist?
Bei Bedarf poste ich gerne noch ein paar Angaben, die noch benötigt werden. Momentan weiß ich nicht weiter. Bei google weiß ich nichtmal, wie ich es in dem Falle "füttern" muß.

Gruß
Sascha
flolein
Posts: 113
Joined: 2003-12-11 14:47

Re: Perl unter Debian woody

Post by flolein »

Perl kann ich ja auch nicht per apt-get deinstallieren und neu installieren
apt-get install --reinstall perl
ichschonwieder
Posts: 28
Joined: 2003-03-05 16:41
Location: Bretten

Re: Perl unter Debian woody

Post by ichschonwieder »

flolein wrote:
Perl kann ich ja auch nicht per apt-get deinstallieren und neu installieren
apt-get install --reinstall perl
Danke für den Hinweis, aber das hat leider nix gebracht.

Wenn jemand noch nen anderen Tipp für mich hat, wäre ich sehr dankbar.