Verbindungstest ?

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
com23
Posts: 8
Joined: 2004-02-10 12:58

Verbindungstest ?

Post by com23 »

Hi,

ich habe einen COM-Server eingerichtet in einem mittel großen Netzwerk. Alle Konfigurationen (DHCP,NAME,QMAIL etc...) stimmen. Auf meinem Administrationslaptop funktioniert alles fehlerfrei. Dennoch bekomm ich von einzelnen Personen klagen, dass es ab und zu kurzzeitige "Ausfälle" des COM-Servers geben soll. (Nicht mehr erreichbar) Leider kann ich den Fehler nie rekonstrukieren bzw. gewollt verursachen!

Ich suche jetzt ein einfaches Programm, dass eine Verbindung zum Linux Rechner (COM Server) aufbaut und hält. Damit ich das Problem eingrenzen kann. Wäre nicht schlecht wenn das Programm das ganze mitprotokoliert. Eventuell gibt es ein Programm für Windows, dass einen ping schickt und die Rückgabewerte auswertet - irgendwas in der Art!

Danke für die Hilfe
Gruß Daniel

P.S. Wenn natürlich jemand generell Vorschläge hat was ich überprüfen kann, bin ich auch gespannt. Habe Linuxerfahrung und wie gesagt DHCP, DNS und IPTABLES Firewall sind meiner Meinung nach korrekt konfiguriert und laufen ja auch auf meinem Laptop.

dea
Posts: 532
Joined: 2002-08-13 12:05

Re: Verbindungstest ?

Post by dea »

Oversized, aber es erfüllt diese und die daraus resultierenden Anforderungen:

nagios - http://www.nagios.org

Oder auch BigBrother, BigSister, Cron, usw. ;)

oxygen
Posts: 2138
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: Verbindungstest ?

Post by oxygen »

Dann kannst du uns erstmal darlegen was überhaupt ein COM-Server sein soll, Samba, nfs, Apache, MTA, whatever?

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11164
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Verbindungstest ?

Post by Joe User »

PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.