restart um 6:26

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
tic
Posts: 47
Joined: 2003-11-19 13:47

restart um 6:26

Post by tic »

Tja, ich hatte das Kernel-Image mit IPV6 (einfach so :) ) und es gab komische reboots.

Hab ich gedacht ich schau mir das mal mit kernel-image-2.4.20-grsec_01_i386.deb von deb.debianhowto an. Also die Maschine neigt gegen 06.26 Uhr zum reboot. Täglich.

Messages gibt sich einsilbig. Syslog auch.

Code: Select all

Jan 17 05:38:40 mislik -- MARK --
Jan 17 05:58:40 mislik -- MARK --
Jan 17 06:18:40 mislik -- MARK --
Jan 17 06:26:30 mislik syslogd 1.4.1#10: restart.
Jan 17 06:38:40 mislik -- MARK --
Jan 17 06:58:40 mislik -- MARK --
Jan 17 07:18:40 mislik -- MARK --
Jan 17 07:38:40 mislik -- MARK --
Es gibt aber immer nen neuen Eintrag in /var/log/ksymoops der für mich einwenig cryptisch ist. Wenn wer damit was anfangen kann, schick ich das file gern durch.

Hat jemand ne Idee?

PS: Ich gehe davon aus alleine auf dem System root zu sein :)

arty
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 729
Joined: 2002-06-12 10:11

Re: restart um 6:26

Post by arty »

Das ist kein Reboot, sondern der tägliche Neustart des syslogd Dämons.

bye
arty

tic
Posts: 47
Joined: 2003-11-19 13:47

Re: restart um 6:26

Post by tic »

Selber schuld wenn man nicht genau hinschaut.

Es gibt aber zuviele reboots, aber zu anderen Zeiten.
Mhhmmm....

Ich werd das nächste mal erst genauer googlen bevor ich mich lächerlich mach :-)
Ich hab nur die Meldungen von AIDE bekommen dass es da plötzlich diese neuen Dateien gibt und hab das gleich in Zusammenhang mit den gehäuften reboots gebracht.

Hatte aus schlamperei die eth0 im promisc mode. Vergessen -p zu setzen :)

Nun, wenn jemand das nächste mal hier nach ksymoops sucht ohne zu googlen, lest mal "man insmod" :)

So, und jetzt schau ich mal warum das ein neues Phänomen ist. Modulforschung sozusagen.

Danke für den Rüffler arty.