Mit SuSE 8.2 etwas mehr Mem frei ??

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
Outlaw
Posts: 1500
Joined: 2002-12-04 10:22
Location: 4. Server von rechts, 2. Reihe von oben

Mit SuSE 8.2 etwas mehr Mem frei ??

Post by Outlaw »

Hallo Leute,

ich weiss, daß bei Linux bei der Memangabe immer (fast) das komplette RAM als belegt angezeigt wird. Das ist auch kein Problem und auch nicht der Punkt.

Ich habe jetzt seit SuSE 8.2 des öfteren beobachtet, daß hier nicht mehr fast 100% dicht sind, sondern ich komme fast nicht mehr über 80%.

Ist das normal oder gar eine "Ã?nderung" gegenüber SuSE 8.1 oder ist beim Update auf 8.2 nur etwas umkonfiguriert worden ??

Das ist jetzt wirklich nicht wichtig, mich interessiert es nur, ob jemandem Ã?hnliches aufgefallen ist.

Gruß Outi

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Mit SuSE 8.2 etwas mehr Mem frei ??

Post by captaincrunch »

Das ganze ist normalerweise weniger ein Unterschied der SuSE-Versionen, sondern von der jeweils eingesetzten Kernelversion (respektive der enthaltenen Patches) abhängig.

Vergleich doch einfach mal die Changelogs der beiden Kernelpakete, daraus dürfte sich schon viel schließen lassen.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

Outlaw
Posts: 1500
Joined: 2002-12-04 10:22
Location: 4. Server von rechts, 2. Reihe von oben

Re: Mit SuSE 8.2 etwas mehr Mem frei ??

Post by Outlaw »

Ich hatte unter beiden den selben 1&1 Kernel, habe jetzt auf den neusten 1&1 upgedated aber keinen Unterschied durch das Update bemerkt. Der bemerkbare Unterschied kam erst durch das Update auf SuSE 8.2.

Gruß Outi

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11164
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: Mit SuSE 8.2 etwas mehr Mem frei ??

Post by Joe User »

Könnte unter Anderem an den aktuelleren libc/gcc liegen...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.