mysql.sock

MySQL, PostgreSQL, SQLite
hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

mysql.sock

Post by hannes88 » 2003-12-24 00:54

Hi Leuts,

kann mir mal Bitte einer die datei mysql.sock senden.

hab meine geschrottet .

finde die net mehr auf dem server.

sonst kann ich meine datenbanken vergessen.

mfg Hannes und Frohe Weihnachen euch allen!!

phantom
Posts: 74
Joined: 2003-01-20 18:06

Re: mysql.sock

Post by phantom » 2003-12-24 07:10

Falls Du Sockets aktiviert hast erstellt der mysqld die selbst beim starten. Mit einer "fremden" kannst Du nichts anfangen.

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

jo wie jetzt

Post by hannes88 » 2003-12-24 15:03

Hallo Phantom,

kannst mir bitte mal die Befehle sagen wie ich die sock neu erstelle
bzw welcher Befehl zum neustarten hab kein Plan im Moment.

will nicht die Datenbanken verlieren.

mfg Hannes

flo
RSAC
Posts: 2297
Joined: 2002-07-28 13:02
Location: Berlin

Re: mysql.sock

Post by flo » 2003-12-24 15:30

normalerweise:

/etc/init.d/mysql stop
/etc/init.d/mysql start

oder

rcmysql stop (bzw. start)

Falls der Server sich nicht beenden läßt,

killall mysqld

dann mysql starten

flo.

majortermi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 930
Joined: 2002-06-17 16:09

Re: mysql.sock

Post by majortermi » 2003-12-24 16:11

Manuell kann man einen Named Socket jederzeit mit "mknod" erstellen.
Erst nachlesen, dann nachdenken, dann nachfragen... :)
Warum man sich an diese Reihenfolge halten sollte...

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

ups

Post by hannes88 » 2003-12-24 17:03

so hab mal probiert
/etc/init.d/mysql stop
/etc/init.d/mysql start

oder

rcmysql stop (bzw. start)

mysql start geht jedoch erstellt er keine sock
bei status bringt er den Fehler "mysqld dead but subsys locked

Vserver hat echtn mist support kostet 1.90â?¬ die mInute

Nochwas reicht es wenn ich die datenbanken unter /var/lib/mysql einfach sichere mysql dump geht wohl auch net

man oh mann

mfg Hannes

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

Re: mysql.sock

Post by hannes88 » 2003-12-24 20:28

So hab mich mal noch bissl mehr mit auseinandergesetzt... aber bin trotzdem nicht weitergekommen.

Eintrag aus meinem Logfile:
031224 20:16:00 mysqld started
031224 20:16:00 Can't start server : Bind on unix socket: Permission denied
031224 20:16:00 Do you already have another mysqld server running on socket: /var/lib/mysql/mysql.sock ?
031224 20:16:00 Aborting

031224 20:16:00 /usr/libexec/mysqld: Shutdown Complete

031224 20:16:00 mysqld ended

wenn ich unter /var/lock/subsys/ mysqld lösche, dann kann ich mit service mysqld stop den deamon trotzdem nciht stoppen und bekomme gleich die oben gezeigte Fehlermeldung im log.

Ich hab versucht eine eigene named socket zu erstellen mit
mknod mysql.sock -p (FIFO) keine Ahnung welche Parameter ich sonst nehmen sollte.

killall mysql(d) löscht mir keinen einzigen prozess.. und mit ps -ef|grep mysql find ich auch nix.

Vielleicht fällt euch jetzt eine Lösung ein.

mfg Hannes!

boozedǃ
Posts: 47
Joined: 2003-09-27 14:55
Location: /root

Re: mysql.sock

Post by boozedǃ » 2003-12-24 23:32

031224 20:16:00 Can't start server : Bind on unix socket: Permission denied
Wie sieht's mit den Rechten aus? Du hast den Socket doch bestimmt als root erstellt, oder? Aber der mysqld läuft ja nicht als root.

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

Re: mysql.sock

Post by hannes88 » 2003-12-25 16:23

Ne die Rechte sind mysql:mysql und somit mit dem Rest identisch. Aber danke für die Antwort :)

oxygen
RSAC
Posts: 2179
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: mysql.sock

Post by oxygen » 2003-12-25 17:41

Lösch die Datei die du erstellt hast, mach killall -9 mysqld mysqld_safe und dann einfach rcmysql start dann müsste alles okay sein.

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

re re

Post by hannes88 » 2003-12-27 14:31

Hallo

so hab jetzt alles probiert auch mysql save

geht nix in der cfg steht auch alles richtig drinne

denk ich mal kann mal.

kein plan.

kann mal jemand mit mir chatten über msn oder icq.

wäre echt super wenn ich das Problem beheben könnte

mfg

odysseus
Posts: 115
Joined: 2003-02-07 10:21

Re: mysql.sock

Post by odysseus » 2003-12-27 14:43

Bist du dir sicher, dass in der my.cnf alle Befehle korrekt sind?
Wenn da eine Zeile falsch ist, kann er den Socket nicht initialisieren.

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

Re: mysql.sock

Post by hannes88 » 2003-12-27 17:41

das steht in der my.cnf

[mysqld]
datadir=/var/lib/mysql
socket=/var/lib/mysql/mysql.sock
set-variable = key_buffer_size=2M
set-variable = sort_buffer=1M
set-variable = record_buffer=1M

[mysql.server]
user=mysql
basedir=/var/lib

[safe_mysqld]
err-log=/var/log/mysqld.log
pid-file=/var/run/mysqld/mysqld.pid

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

juhu nun gehts

Post by hannes88 » 2003-12-27 21:03

also Leuts habs geschaft

Code chmod 777 /var/lib/mysql
safe_mysqld -u root &

uff das war der schlüssel zur lösung

mfg

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: mysql.sock

Post by captaincrunch » 2003-12-27 23:29

Tolle Lösung. Willst du mir vielleicht mal ein paar Minuten Shellzugang zu deiner Kiste geben? :twisted:
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

oxygen
RSAC
Posts: 2179
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: mysql.sock

Post by oxygen » 2003-12-28 03:45

Wozu, IP würde doch reichen ;)

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

Re: mysql.sock

Post by hannes88 » 2003-12-28 16:08

joo ich weiss sicherheitsloch

aber sagt mir doch mal wie ich des sonst gebacken bekomme.

Hauptsache ich konnte erstmal meine Datenbank retten

dann werde ich ebens die datenbank neu installieren

mfg

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

Re: mysql.sock

Post by hannes88 » 2003-12-29 00:04

hoh ho

das sind mir aber speazaialisten hier.

sagt mer lieber wie ich dass Problem beheben kann.

denke mal dass weis keiner l

nur doofe kommentare hier

kannn der auchn debian How To lInk senden

hab suse uff der kiste

zu sh4ell zugriff dat weiss ich selber

wichtig war nur imho zugriff auf meine Db zu bekommen und n back zu tätigen

alles weitere kommt rat



mfg Hannes
Last edited by hannes88 on 2003-12-30 15:02, edited 1 time in total.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7225
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: mysql.sock

Post by captaincrunch » 2003-12-29 07:58

sagt mer lieber wie ich dass Problem beheben kann.
Bei vernünftig gestellten Antworten auf Rückfragen hätte man dir vielleicht sogar wirklich helfen können.

Zum Rest sage ich jetzt besser mal nichts, denn wie man in den Wald reinruft ... :roll:
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

odysseus
Posts: 115
Joined: 2003-02-07 10:21

Re: mysql.sock

Post by odysseus » 2003-12-29 12:38

chmod 700 sollte doch auch reichen, wenn man das Verzeichnis und die Datei dem mysqld zuweist. ... Oder?

phil
Posts: 58
Joined: 2002-05-02 12:02
Location: Bodensee

Re: mysql.sock

Post by phil » 2003-12-29 23:15

hannes88 wrote: habt alle ne grosse Fresse aber keiner wusste was

mfg Hannes
Nette Worte die hier verwendet werden. Vielleicht

wollte keiner helfen, weil Du deine

Posts so interesssant formatierst?

Speziell zu mysql gibt es eine hervoragende Anleitung in der gut beschrieben ist, welche Möglichkeiten es gibt um auf eine Datenbank zuzugreifen. Socket ist nur ein Weg von mehreren. Zur "Rettung" der Datenbank hättest Du auch tcp/ip connect nehmen können und das Socket File in der Config auskommentieren können. Spanned fände ich zu erfahren wie Du das socket file "verloren" hast? Vielleicht ist es noch im Papierkorb. Dann hättest Du es ganz streßfrei wiederherstellen können.

mfg
Phil

hannes88
Posts: 11
Joined: 2003-11-10 17:04

Re: mysql.sock

Post by hannes88 » 2003-12-31 20:33

mano mann kann kei ner n spass vertragen

war ebens sauer sorry
werde mal Verona anrufen da werden Sie geholfen

mhh kann doch net so schwer sein ne Redhat kiste wieder anzuschmeissen..






Euch allen n guten Rutsch



mfg Hannes :lol:

simcen
RSAC
Posts: 338
Joined: 2003-02-12 14:35
Location: Bern, Schweiz

Re: mysql.sock

Post by simcen » 2004-01-01 18:42

löl
sehr toll, chmod 777
mir wird überl
frohes neues ;)