Sendmail: cannot rename

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
thelaw
Posts: 53
Joined: 2002-07-30 18:53
Location: Salzgitter

Sendmail: cannot rename

Post by thelaw » 2003-10-20 19:02

Hallo,

ich habe heute vorzeitig die Administration eines Servers übernommen.
Dieser wird auch in den nächsten Tagen vernünftig eingerichtet werden.
Bis dahin möchte ich den Maildienst jedoch wiederherstellen...

Und zwar bekomme ich bei sendmail folgende Fehlermeldungen:

Code: Select all

Oct 20 18:43:40 hal9000 sendmail[15864]: h9KGhei15864: from=root, size=115, class=0, nrcpts=1, msgid=<200310201643.h9KGhei15864@xxx.xxx.org>, relay=root@localhost
Oct 20 18:43:40 hal9000 sendmail[15864]: h9KGhei15864: SYSERR(root): cannot rename(./tfh9KGhei15864, ./qfh9KGhei15864), uid=0: No such file or directory
Oct 20 18:43:40 hal9000 sendmail[15864]: h9KGhei15864: queueup: cannot create ./tfh9KGhei15864, uid=0: File exists
Dies tritt bei allen Nachrichten auf (ob relay, local, ...)

Ich habe auch schonmal im Internet gesucht aber keine Problemlösung gefunden. Kann mir jemand helfen, den Dienst mit möglichst wenig aufwand wiederherzustellen?
Bin für alle Tipps dankbar.

P.S.: Habe weder physikalischen Zugriff auf den Server noch Ahnung von Sendmail.

redhat99
Posts: 112
Joined: 2003-02-17 12:58
Location: Meckenheim

cannot rename

Post by redhat99 » 2003-10-21 22:28

Hallo,

hmmm habe diesen Fehler noch nicht gesehen, arbeite auch grösstenteils mit Postfix. Wenn ich mir die Meldung aber so ansehen, scheint er die Mails nicht richtig in der Queue ablegen und umbenennen zu können.

Ich denke sendmail braucht für die Queue schreibrechte. Sind diese ordentlich gesetzt?

Ist sehr schwer, mit wenig Angaben was zu sagen ...

Gruss Mario :-D

thelaw
Posts: 53
Joined: 2002-07-30 18:53
Location: Salzgitter

Re: Sendmail: cannot rename

Post by thelaw » 2003-10-26 02:51

Hallo.

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich war am Freitag dann wie geplant bei dem Server und fand dann eigentlich die Situation wie erwartet vor:
  • Nachdem ich festgestellt hatte, dass vermutlich Fehler auf der Partition waren, habe ich im laufendem Betrieb einfach mal fsck ausgeführt. Man muss kein pessimist sein, um vorauszusagen, dass das schief geht. (hatte aber auch keine möglichkeit fsck in einem rescuesystem auszuführen, da ich nicht vor ort war)
  • Fsck brachte also keine besserung, eher das gegenteil.
  • Daraufhin habe ich den server neu gestartet was in dem erwarteten scenario endete: Als ich den server besucht habe begrüßte er mich mit der meldung: drive contains errors - give root password for maintenance...
    ich habe es also leider nicht geschafft, den mailbetrieb temporär wiederherzustellen.
  • im rescue system fsck durchlaufen lassen, bis alles gefixt war, system neugebootet und ging wieder :), dummen fehler bei backup gemacht (erst backup, dann die mails in der queue zugestellt, auch egal...) und dank öfteren neustart von sendmail auch etliche mails in x-facher ausführung
  • Gut, dann Debian auf den Server und Postfix und gut :)