Alle requests auf einen Server weiterleiten

Bind, PowerDNS
p2p
Posts: 95
Joined: 2003-04-07 06:57

Alle requests auf einen Server weiterleiten

Post by p2p » 2003-09-28 21:33

Hallo
Für meine Domain sind zwei Nameserver eingetragen, beide von 1und1. Daran kann ich also nichts ändern. Wie kann ich aber nun ALLE requests auf eine bestimme domain auf eine andere ip umleiten? Also mail, http... etc.

Gruß p2p

wirsing
Posts: 604
Joined: 2002-11-20 21:32
Location: Vaihingen und Karlsruhe

Re: Alle requests auf einen Server weiterleiten

Post by wirsing » 2003-09-29 18:07

KK zu diesem anderen Server machen? Wenn das nicht geht: KK zu Providerdomain oder ähnlichem und einen eigenen Nameserver aufsetzen.

p2p
Posts: 95
Joined: 2003-04-07 06:57

Re: Alle requests auf einen Server weiterleiten

Post by p2p » 2003-09-29 18:12

Ja, klar, KK geht. Aber ich meine, wie ich temporär, oder, bis der KK durch is, alle requests umleiten kann.

wirsing
Posts: 604
Joined: 2002-11-20 21:32
Location: Vaihingen und Karlsruhe

Re: Alle requests auf einen Server weiterleiten

Post by wirsing » 2003-09-29 18:37

Temporär: Nur über Providerdomain o.ä.. Und wenn du an einem bestimmten Termin das umstellen willst, gibt es bei tinydns/axfrdns auch Möglichkeiten, das punktgenau zu machen. Dazu: http://cr.yp.to/djbdns/tinydns-data.html unter Data Format.

p2p
Posts: 95
Joined: 2003-04-07 06:57

Re: Alle requests auf einen Server weiterleiten

Post by p2p » 2003-09-29 18:46

Schau dir nochmal bitte die Ausgangssituation an: So ist es jetzt. Meine Frage ist ganz einfach, wie ich nun alle Requests umleiten kann.

wirsing
Posts: 604
Joined: 2002-11-20 21:32
Location: Vaihingen und Karlsruhe

Re: Alle requests auf einen Server weiterleiten

Post by wirsing » 2003-09-30 19:36

Es gibt keine Möglichkeit, das direkt zu machen, wenn du keinen KK machen willst.

Eine andere Möglichkeit wäre http://www.linuxvirtualserver.org/ (bzw. einige Möglichkeiten), wobei du allerdings statt vieler nur einen Backend-Server hast. Insbesondere die Tunnel-Option ist da interessant, da die Daten dann direkt zurückgeschickt werden; ansonsten eben DNAT+SNAT mit iptables