Debian: Server laesst sich nur noch im Rescue starten

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
ice
Posts: 140
Joined: 2002-08-21 13:08

Debian: Server laesst sich nur noch im Rescue starten

Post by ice »

Tach,

ich habe bei einem Server ein merkwürdiges Phänomen beobachtet. Er war einfach von heut auf morgen weg und lässt sich seit dem nur noch im Rescuemodus starten.

Nun die Frage danach was passiert sein mag. Bisher habe ich das /dev/hda mal vollständig gemounted und mal in die logs gesehn. Da ist mir nichts besonderes aufgefallen. Dann habe ich mal den Kernel neu installiert, was auch ohne murren beendet wurde.

Nur leider mit dem gleichen Ergebnis.

Nun habe ich auch alle Daten gesichert, frage mich aber weiterhin was mag passiert sein?

Hier habe ich verschiedene Logs abgelegt. Wäre nett, wenn sich die mal jemand ansieht. Ich sehen nichts daran.

http://ebay.o1o.de/tmp/kern.txt
http://ebay.o1o.de/tmp/syslog.txt
http://ebay.o1o.de/tmp/messages.txt

Hm, nu ist mir gerade aufgefallen, dass ich von sämtlichen Diensten auf dem Server aktuelle Logfiles habe. Das lässt ja auf die Netzwerkkarte schliessen.

Ich wäre dankbar für einen Tip, wie ich das Problem mit der Netzwerkkarte löse.

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Debian: Server laesst sich nur noch im Rescue starten

Post by captaincrunch »

http://www.rootforum.org/faq/index.php? ... =108&lang=

Ansonsten : was steht in der /etc/modules ?
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

ice
Posts: 140
Joined: 2002-08-21 13:08

Re: Debian: Server laesst sich nur noch im Rescue starten

Post by ice »

Ich hatte die Installation mit Deinem Script gemacht und das war ja auch ca. 2 Monate in ordnung. Nur plötzlich nicht mehr.

Also modules sieht so aus:
rescue:~# cat /etc/modules
echo unix
af_packet
rtl8139
via-rhine
rescue:~#
und interfaces so:
rescue:~# cat /etc/network/interfaces
# Used by ifup(8) and ifdown(8). See the interfaces(5) manpage or
# /usr/share/doc/ifupdown/examples for more information.
auto lo
iface lo inet loopback

auto eth0
iface eth0 inet static
address 217.160.174.150
netmask 255.255.255.0
network 217.160.174.0
broadcast 217.160.174.255
gateway 217.160.174.1
up /sbin/route delete -net 217.160.174.0/24
rescue:~#
Sieht auch ok aus, oder?

ice
Posts: 140
Joined: 2002-08-21 13:08

Re: Debian: Server laesst sich nur noch im Rescue starten

Post by ice »

:lol: Haha, nun sieht die interfaces so aus wie oben dargestellt vorher stand alles doppelt drin.

Nun gehts auch.

Danke