sendmail-prozess hängt

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
Anonymous

sendmail-prozess hängt

Post by Anonymous » 2003-06-17 08:25

Hallo,

ich habe gestern an meiner aliases herumgebastelt, nichts weltbewegendes, habe dann alles wieder rückgängig gemacht. Seither, oder evntl. auch schon seit länger, zumindest fällt es mir seit gestern auf, erzeugt jedes
rcsendmail restart
bzw. auch alle Neustarts, die durch Confixx erzeugt werden und auch ein System-Neustart einen sendmail-Prozeß mit voller Prozessorauslastung. Dieser wird auch nicht automatisch beendet und wird irgendwann zum Zombie. Woran kann das liegen. Ich muß die Dinger immer von Hand killen. Ich finde auch in keiner Log-Datei irgendwelche Hinweise auf den Fehler???

Komisch ist weiterhin, daß wenn ich den Prozeß gekillt habe, sendmail offenbar trotzdem noch läuft (mailVersand klappt). Also scheint ein
rcsendmail restart
zwei sendmails zu starten, wovon das eine hängen bleibt 8O

Hat jemand ne Idee???

EDIT:
ach ja, habe ich soeben gesehen das Starten von senmail erzeugt noch diesen Zombie:
8047 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>

Gruß
André

alexander newald
Posts: 1117
Joined: 2002-09-27 00:54
Location: Hannover

Re: sendmail-prozess hängt

Post by alexander newald » 2003-06-17 11:35

Was sagt:

killall sendmail;sleep 1;killall -9 sendmail
sendmail -v -bD

Alexander Newald

Anonymous

Re: sendmail-prozess hängt

Post by Anonymous » 2003-06-17 12:09

... die Prozesse killen hatte ich schon probiert, jedoch wenn ich das Teil wieder neu starte, bekomme ich wieder 2 Prozesse, der mit der niedriegeren PID läuft korrekt, der mit der PID um eins höher hängt dann wieder. Und es werden mit jedem Confixx update-Script-Aufruf mehr... ???

Woran kann das liegen??? Bis vor kurzem lief alles super, ich habe an der sendmail Konfiguration nichts geändert (sendmail.cf). Außer meinen Ã?nderungen in der aliases, die ich aber wieder rückgängig gemacht habe.

Hilfe!!!

olaf.dietsche
RSAC
Posts: 409
Joined: 2002-12-19 02:06
Location: Siegburg

Re: sendmail-prozess hängt

Post by olaf.dietsche » 2003-06-17 14:12

aly2000 wrote:ich habe gestern an meiner aliases herumgebastelt, nichts weltbewegendes, habe dann alles wieder rückgängig gemacht.
Hast du danach auch newaliases aufgerufen, um die alias db zu erzeugen?
Seither, oder evntl. auch schon seit länger,
Das macht aber einen gewaltigen Unterschied. Wenn es schon vor deiner aliases Ã?nderung auftritt, dann hat dein Problem eine andere Ursache.
zumindest fällt es mir seit gestern auf, erzeugt jedes
rcsendmail restart
bzw. auch alle Neustarts, die durch Confixx erzeugt werden und auch ein System-Neustart einen sendmail-Prozeß mit voller Prozessorauslastung. Dieser wird auch nicht automatisch beendet und wird irgendwann zum Zombie. Woran kann das liegen. Ich muß die Dinger immer von Hand killen.
Unter Unix ist das wie im richtigen Leben, Zombies kann man nicht killen. Ein Zombie entsteht, wenn der Elternprozess den Status des Kindprozesses beim Exit nicht abfragt. Solange bis das passiert oder der Elternprozess selbst stirbt, bleibt der Zombieprozess bestehen.
Ich finde auch in keiner Log-Datei irgendwelche Hinweise auf den Fehler???

Komisch ist weiterhin, daß wenn ich den Prozeß gekillt habe, sendmail offenbar trotzdem noch läuft (mailVersand klappt). Also scheint ein
rcsendmail restart
zwei sendmails zu starten, wovon das eine hängen bleibt 8O

Hat jemand ne Idee???
Das kommt darauf an, wie sendmail konfiguriert wird. In der Standardkonfiguration werden zwei sendmails erzeugt.
EDIT:
ach ja, habe ich soeben gesehen das Starten von senmail erzeugt noch diesen Zombie:
8047 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
Woraus schließt du, daß dies ein Zombie von sendmail ist? Normalerweise läuft sendmail nicht mit der user id daemon, zumindest nicht bei Debian.

Mit

Code: Select all

ps alx
kannst du in der Spalte PPID die id des Elternprozesses sehen.

Anonymous

Re: sendmail-prozess hängt

Post by Anonymous » 2003-06-17 22:19

olaf.dietsche wrote: Hast du danach auch newaliases aufgerufen, um die alias db zu erzeugen?
... ja habe ich getan
Wenn es schon vor deiner aliases Ã?nderung auftritt, dann hat dein Problem eine andere Ursache.
... ja, daß leuchtet ein, aber zu 99 % bin ich mir sicher, daß es erst danach bzw. dabei passiert ist. Im einzelnen hatte ich vor, bei eingehender Post in web20p1 ein Script test.pl aufzurufen. Die Ã?nderung in der aliases dazu und die Folgen stehen hier: http://www.rootforum.org/forum/viewtopic ... highlight=
Das kommt darauf an, wie sendmail konfiguriert wird. In der Standardkonfiguration werden zwei sendmails erzeugt.
... ja, wie gesagt das ganze lief seit über einem Jahr ohne Probleme, ich habe schon so ziemlich die Standardkonfiguration (aus der linux.mc) nur n paar Blacklists sind noch mit drin und natürlich smtp auth ...
Woraus schließt du, daß dies ein Zombie von sendmail ist? Normalerweise läuft sendmail nicht mit der user id daemon, zumindest nicht bei Debian.
... ich vermute, daß es sich hierbei um das sendmail aufrufende Script rcsendmail ---> /etc/init.d/sendmail handelt, damit starte ich sendmail von Hand (rcsendmail restart).
Hier nun mal die Prozeßliste (Auszug) nach mehr als 8 Stunden Serverbetrieb:
PID USER PRI NI SIZE RSS SHARE STAT %CPU %MEM TIME COMMAND
12306 wwwrun 9 0 13984 13M 13852 S 0.0 5.6 0:00 httpd
12307 wwwrun 9 0 13984 13M 13852 S 0.0 5.6 0:00 httpd
12305 wwwrun 9 0 14040 13M 13848 S 0.0 5.6 0:00 httpd
12294 wwwrun 9 0 14044 13M 13840 S 0.0 5.6 0:00 httpd
12295 wwwrun 9 0 14044 13M 13840 S 0.1 5.6 0:00 httpd
9830 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
9829 root 20 0 2196 2192 1816 R 7.9 0.8 10:30 sendmail
9281 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
9280 root 20 0 2196 2192 1832 R 7.1 0.8 12:46 sendmail
8770 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
8769 root 20 0 2196 2192 1832 R 7.3 0.8 15:15 sendmail
8264 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
8263 root 14 0 2196 2192 1832 R 5.9 0.8 17:56 sendmail
7596 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
7595 root 20 0 2196 2192 1816 R 7.1 0.8 20:53 sendmail
6961 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
6960 root 14 0 2196 2192 1816 R 6.5 0.8 24:10 sendmail
6283 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
6282 root 14 0 2196 2192 1816 R 7.1 0.8 27:51 sendmail
5644 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
5643 root 14 0 2196 2192 1816 R 7.1 0.8 32:04 sendmail
4940 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
4939 root 14 0 2192 2188 1816 R 7.1 0.8 36:58 sendmail
4164 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
4163 root 14 0 2192 2188 1816 R 7.1 0.8 42:51 sendmail
3451 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
3450 root 14 0 2192 2188 1816 R 7.1 0.8 50:13 sendmail
2875 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
2874 root 14 0 2164 2160 1816 R 7.1 0.8 60:03 sendmail
2296 root 14 0 2164 2160 1816 R 7.1 0.8 74:50 sendmail
2297 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
1732 root 14 0 2164 2160 1816 R 6.9 0.8 104:21 sendmail
1733 daemon 9 0 0 0 0 Z 0.0 0.0 0:00 sh <defunct>
1107 root 10 0 960 960 740 R 0.3 0.3 1:11 top
1084 root 8 0 1908 1904 1664 S 0.0 0.7 0:00 sendmail
Die letzte Zeile ist im Ã?brigen das funktionierende sendmail, alle anderen darüber gelisteten Einträge stammen aus den Neustarts, die Confixx durchführt - und hier wieder gut zu erkennen jeweils ein sh - Zombie. Ich bin mir nicht sicher, ob die niedrige PID des funktionierenden sendmails darauf schließen läßt, daß es sich hier um das zuerst von mir gestartete handelt. Dann würde sich die Frage stellen, warum dieser Prozeß nicht durch die Confixx-Restarts beendet wurde? Dann könnte da vielleicht ein Zusammenhang bestehen, daß immer neue sendmail-Prozesse gestartet werden?, die aber nicht korrekt laufen?

So und nun bin ich so ziemlich am Ende mit meinem Latein ...

Gruß
André

alexander newald
Posts: 1117
Joined: 2002-09-27 00:54
Location: Hannover

Re: sendmail-prozess hängt

Post by alexander newald » 2003-06-17 23:33

@aly2000

Tja, schön wäre gewesen, wenn du einfach die beiden Zeilen eingegeben hättest, denn dann hätte dir sendmail gesagt, was ihn stört (wenn ihn was stört), aber so....

Alexander Newald

Anonymous

Re: sendmail-prozess hängt

Post by Anonymous » 2003-06-17 23:52

@Alexander Newald
natürlich habe ich es mit dem Code von Dir probiert, damit ließen sich die Prozesse killen, aber der Start mit

Code: Select all

sendmail -v -bD
klappte nicht so recht. Ich weiß nicht warum? Diese beiden Parameter hatte ich dann allerdings auch in der /etc/rc.config.d/sendmail.rc.config angegeben, auch das führte zu keinen Einträgen in irgendwelchen logs. Sendmail hat mir also nichts verraten :wink:

@all the others
Ich habe es wieder hinbekommen, weiß jedoch nicht, wo denn nun die Ursache lag:
Habe die sendmail.cf gesichert, anschließend sendmail deinstalliert und dann neu installiert, die sendmail.cf wieder hinkopiert, mein Confixx zum Updaten der aliases veranlaßt ...
Und siehe da, keine sendmail-Prozesse mehr, die da nicht hingehören, nur noch der eine und der tut es wieder so wie er es auch tuen soll!

Nachdem das Teil dann wieder korrekt lief kamen all die Fehlermeldungen der eMails, die ich an die Accounts gesendet hatte, die ich mit einem Script verknüpfen wollte (s.o.), an. Die waren alle samt von gestern. Es muß also doch irgendwie mit der aliases zusammen gehangen haben, vielleicht hätte es auch schon gereicht wenn ich die aliases.db gelöscht hätte? Wer weiß, jedenfalls geht es wieder. Nur die zwei Tage hätte ich auch produktiver verbringen können ... :cry:

Gruß und Dank
André

PS: nun fehlt mir leider immer noch die Lösung zu dem Problem:http://www.rootforum.org/forum/viewtopic ... highlight=

alexander newald
Posts: 1117
Joined: 2002-09-27 00:54
Location: Hannover

Re: sendmail-prozess hängt

Post by alexander newald » 2003-06-18 00:04

Wenn sendmail -v -bD nicht mehr geht, was passiert?

Das sollte gehen: Sendmail wird im Verbose Modus (Also geschwätzig) gestartet und bleibt im Vordergrund, man sieht also was passiert (Sollte man zumindest)

Alexander Newald

Anonymous

Re: sendmail-prozess hängt

Post by Anonymous » 2003-06-18 00:14

... ja, nach dem <ENTER> blinkte nur noch mein schöner grüner Cursor und das wars, keine Meldungen, nichts - STRG+C mußte dann herhalten ...