Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
mischmi
Posts: 13
Joined: 2003-04-28 16:00

Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by mischmi »

Hallo,
Ich habe bei 1&1 einen root-server gemietet auf dem Suse 8.1 (ohne Confixx) installiert ist.
In der Datei '/var/log/messages' finde ich unzaehlige Male den Eintrag
'init: Id "T0" respawning too fast: disabled for 5 minutes'.
Wenn ich es richtig verstehe wird erfolglos versucht etwas zu starten.
In der Datei '/etc/inittab' gibt es folgende Zeile:
T0:12345:respawn:/sbin/getty -L ttyS0 38400 vt100

Kann mir jemand sagen was hier genau passiert?
Was das Problem ist?
Wie ich es loesen kann?
Was ist ueberhaupt getty?
Kann ich die Zeile entfernen?
... tausend weitere Fragen.

Ich bin dankbar fuer jede(n) Hilfe/Hinweis,
michael

thorsten
Posts: 561
Joined: 2003-02-01 13:14
Location: Fuldatal

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by thorsten »

sollte da ein serielles Modem an COM1 hängen?
Sieht jedenfalls so aus.

Wenn du das nicht hast (das deutet jedenfalls die Fehlermeldung an), dann entferne diese Zeile und mach ein telinit Q, damit es wirksam wird.

Ein getty ist dir bestimmt schon 100Mal vorgekommen, denn an deiner normalen console horcht auch der agetty und nimmt die Befehle der Tastatur entgegen.

mischmi
Posts: 13
Joined: 2003-04-28 16:00

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by mischmi »

Thorsten wrote:sollte da ein serielles Modem an COM1 hängen?
Sieht jedenfalls so aus.

Wenn du das nicht hast (das deutet jedenfalls die Fehlermeldung an), dann entferne diese Zeile und mach ein telinit Q, damit es wirksam wird.

Ein getty ist dir bestimmt schon 100Mal vorgekommen, denn an deiner normalen console horcht auch der agetty und nimmt die Befehle der Tastatur entgegen.
Serielles Modem? Wuerde mich sehr wundern, es handelt sich um einen Root-Server bei '1 und 1'. Ich weiss zwar nicht was die dort machen (sie selbst scheinbar manchmal auch nicht), aber ein Modem an einem Server???

Ich habe die Zeile aus 'inittab' einfach entfernt. Jetzt gibt es keine Fehlermeldungen mehr und das System scheint normal zu laufen.

Tja, von den ganzen getties (getty, agetty, mgetty, mingetty, ...) habe ich wenig Ahnung, bin ein ziemlicher Linux/Unix Neuling.
michael

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by captaincrunch »

sollte da ein serielles Modem an COM1 hängen?
Sieht jedenfalls so aus.
Wie kommst du darauf ? Ist die Standradeinstellung für virtuelle Konsolen, wirst du so wohl auf (fast) jeder Linux-Distri finden ...
Ich habe die Zeile aus 'inittab' einfach entfernt. Jetzt gibt es keine Fehlermeldungen mehr und das System scheint normal zu laufen.
Ist zwar nicht ganz das, was man auf einem Server machen sollte, aber da du mit den virtuellen Konsolen eh nicht viel anfangen kannst, sollte das keine Probleme machen.
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc

mischmi
Posts: 13
Joined: 2003-04-28 16:00

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by mischmi »

Ist zwar nicht ganz das, was man auf einem Server machen sollte, aber da du mit den virtuellen Konsolen eh nicht viel anfangen kannst, sollte das keine Probleme machen.
Naja, da ich aufgrund der Fehlermeldung annahm, dass der entsprechende Befehl eh nicht ausgefuehrt werden kann, dachte ich mir ich erspar mir wenigstens die Fehlermeldungen. Klar waere mir eine richtige Klaerung des Problems lieber gewesen.
Ist die Standradeinstellung für virtuelle Konsolen, wirst du so wohl auf (fast) jeder Linux-Distri finden ...
Da bin ich jetzt etwas ueberrascht. Ich habe zwei mal beim 1und1 Support angerufen und denen die Fehlermeldung und die entsprechende Zeile in inittab vorgelesen. Keiner der beiden Personen hatte mir sagen koennen was die Fehlermeldung bedeuten koenne, geschweige denn wie ich das Problem beheben koennte. Ich dachte eigentlich, dass dort Linux-Spezialisten oder wenigsten Leute mit entsprechender Erfahrung sitzen wuerden. Also, entweder habben sie die nicht, oder aber sie haben mir gar nicht zugehoert. Naja, der zweite hat mich wenigstens auf dieses Forum hingewiesen.

floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3247
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by floschi »

Hi!

Da muss ich den Support mal verteidigen... ;)

Das Problem mit diesem Fehler ist, dass es endlos viele Ursachen haben kann. Ich erzähl das ja hier gerne, dass ich dazu mal nen ganzen Tag (!) mit google verbracht habe, weil ich den auch hatte.

Bei mir war's was beim bauen von Qmail, ein anderer hat seine libc geupdatet, ab und zu sind so Kleinigkeiten wie bei dir... das ist einfach eine Nummer zu groß für die meisten ;)

Und hochbezahlte Spezialisten können die sicher ned dahin setzen, die arbeiten hoffentlich im RZ :P

Grüßle

Olfi ;)

mischmi
Posts: 13
Joined: 2003-04-28 16:00

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by mischmi »

Da muss ich den Support mal verteidigen...
Ich wollte hier auch niemanden schlechtmachen, hatte nur zwei mal kurz hintereinander etwas unbefriedigende Antworten von dem 1und1-Support bekommen. Das andere Mal war es sicher ein leicht zu loesendes und haeufiger wiederkehrendes Problem (es sei denn niemand installiert auf ihren Server Java+Tomcat).
Zu deren Verteidigung muss ich aber sagen, dass ich davor bereits mehrere Anfragen gestellt habe, die eigentlich immer beantwortet wurden.
Das Problem mit diesem Fehler ist, dass es endlos viele Ursachen haben kann. Ich erzähl das ja hier gerne, dass ich dazu mal nen ganzen Tag (!) mit google verbracht habe, weil ich den auch hatte.
Bei mir war's was beim bauen von Qmail, ein anderer hat seine libc geupdatet, ab und zu sind so Kleinigkeiten wie bei dir...
Zumindest das haetten sie mir sagen koennen, besser als ein 'Da kann ich ihnen jetzt auch nichht weiterhelfen'.
Ich will jetzt nicht mehr drauf rumreiten, der Server laeuft (hoffentlich noch eine Weile) und ich werde mir wohl die Zeit nehmen muessen mich selbst etwas in Linux reinzugraben.

floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3247
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by floschi »

MiSchmi wrote:Ich wollte hier auch niemanden schlechtmachen
Kam auch ned so rüber ;)
MiSchmi wrote:es sei denn niemand installiert auf ihren Server Java+Tomcat)
Naja, wohl eher wenige - weil ich brauch's z.B. ned, solange ich XML ned per demand anbiete :P
MiSchmi wrote:Zumindest das haetten sie mir sagen koennen, besser als ein 'Da kann ich ihnen jetzt auch nichht weiterhelfen'.
Selbst das weiss ned jeder, solange er ned diesen nervigen Fehler schon mal hatte... ich habe lange gebraucht, bis ich mich zu der google-Orgie durchringen konnte :lol:

Grüßle und viel Spaß beim reingraben...

Olfi

thorsten
Posts: 561
Joined: 2003-02-01 13:14
Location: Fuldatal

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by thorsten »

CaptainCrunch wrote:
sollte da ein serielles Modem an COM1 hängen?
Sieht jedenfalls so aus.
Wie kommst du darauf ? Ist die Standradeinstellung für virtuelle Konsolen, wirst du so wohl auf (fast) jeder Linux-Distri finden ...
Wo ist schon der große Unterschied zwischen einem seriellen Terminal und einem Modem?
Es konnte ja sein, dass er für den Notfallzugriff ein Modem bestellt hat - wer weiß...

jensih
Posts: 6
Joined: 2003-05-09 17:05
Location: Kassel & Hamburg

Re: Suse 8.1, 1&1, init: Id "T0" respawning too fa

Post by jensih »

MiSchmi wrote: Kann mir jemand sagen was hier genau passiert?
Was das Problem ist?
Wie ich es loesen kann?
Was ist ueberhaupt getty?
Kann ich die Zeile entfernen?
... tausend weitere Fragen.

Ich bin dankbar fuer jede(n) Hilfe/Hinweis,
michael
Aaaaaaaalso ich hatte das gleiche Problem und habe vor dem abschalten mal den Support befragt!
Antwort:
Sehr geehrter Herr ...,

in Ihrem Tarif ist keine serielle Konsole enthalten, weshalb auf ttyS0 (der 1. seriellen Schnittstelle) keine Antwort des Geräts kommt. Sie können den betreffenden Eintrag gefahrlos aus der /etc/inittab auskommentieren oder löschen.


Ein anschließendes telini Q (siehe oben) und die Sache ist gegessen!
Alles vorrausgesetzt, du hast nicht doch einen seriellen Zugang bestellt...

Gruß Jenz