Grafischer Zugriff auf 1&1 VPS

Alles was in keine andere Systemkategorie passt
Zubera
Posts: 2
Joined: 2014-11-18 13:13

Grafischer Zugriff auf 1&1 VPS

Post by Zubera »

Hallo zusammen,

von 1&1 gibt es momentan ziemlich verlockende Angebote für Studenten. Unter anderem einen ansich brauchbaren Linux VPS für einen Euro pro Jahr. Probleme gibt es aber beim grafischen Zugriff auf den Server. Dieser funktioniert zwar, aber der Teufel steckt bei 1&1 wie so oft im Detail. Dieses mal heißt dieser "numfile" mit einem cap von 4096. Es dürfen also nur 4096 files gleichzeitig geöffnet sein. Ich habe jetzt schon auf mehreren Wegen versucht diesem Problem aus dem Weg zu gehen. Ubuntu und Xubuntu getestet, den Zugriff über xrdp und über tightvnc getestet, aber egal welche Kombination ich wähle.. Sobald xrdp oder tightvnc gestartet sind erreicht numfile das cap. Ich kann dann zwar meistens noch auf den Server zugreifen und auch etwas sehen, aber weitere Programme öffnen ist nicht möglich. Das macht den Server dann leider ziemlich nutzlos. Da ich leider vorher noch nichts mit Linux oder vps zu tun hatte, meine Frage an euch: Gibt es Möglichkeiten um numfile niedriger zu halten und den Server brauchbar zu machen? Welches Linux System ich benutze und wie genau der grafische Zugriff abläuft ist mir dabei relativ egal.

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2636
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Grafischer Zugriff auf 1&1 VPS

Post by daemotron »

Kannst Du Dich denn per SSH mit dem Server verbinden? Das sollte ja eigentlich funktionieren. lsof liefert Dir dann eine Liste der offenen Dateideskriptoren, und vor allem welcher Prozess sie geöffnet hat. Auf einem klassisch genutzten System sind FD-Fresser z. B. zu großzügig dimensionierte Webserver-Prozesse, Datenbankserver und v. a. auch Mailserver. Wenn Du versuchst, was mit X auf der Kiste zu machen, ist das natürlich auch nicht ganz ohne, weil hier jede Menge IPC über Pipes, Unix Sockets und/oder Inet(6) Sockets stattfindet - was jeweils pro Kanal mindestens zwei Deskriptoren "frisst".
“Some humans would do anything to see if it was possible to do it. If you put a large switch in some cave somewhere, with a sign on it saying 'End-of-the-World Switch. PLEASE DO NOT TOUCH', the paint wouldn't even have time to dry.” — Terry Pratchett, Thief of Time

Zubera
Posts: 2
Joined: 2014-11-18 13:13

Re: Grafischer Zugriff auf 1&1 VPS

Post by Zubera »

Habe nun nochmal alles neu installiert und nun wirklich nur das nötigste drauf. Habe alles abgeschaltet, dass ich nicht brauche (Mailserver usw), eine Xubuntu Minimalinstallation mit "sudo apt-get install --no-install-recommends xubuntu-desktop" gemacht und benutze xrdp. Komme jetzt auf einen numfile von rund 2500 von maximal 4000 und jetzt läuft alles gut. Hoffen wir mal es bleibt so und vielen Dank an dich für die Hilfe :)