Image einer Virtualisierung auf Root Server installieren

VirtualBox, VMWare, KVM, XEN, OpenVZ, Virtuozzo, etc.
tsaenger
Posts: 414
Joined: 2003-08-13 01:14

Image einer Virtualisierung auf Root Server installieren

Post by tsaenger » 2010-03-08 10:49

Hi,

ich suche gerade nach einer Lösung, wie ich auf meinem Server (Strato) ein Virtualisieurngssystem per ISO installieren kann.
Die File ist leider 330MB groß, somit kann ich sie mir nicht auf meinen Rescue laden und dann mounten.
Hat jemand eine Idee wie ich das Image trotzdem installiert bekomme?
Ich dachte mal dran ob es machbar ist einen ftp-Server zu mounten.

Vielen Dank für eure Hilfe

gruß

Tobias

papabaer
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 170
Joined: 2009-05-14 17:40
Location: Halle (Saale)

Re: Image einer Virtualisierung auf Root Server installieren

Post by papabaer » 2010-03-08 11:53

Wieso nimmst du nicht einfach die Paketverwaltung deines installierten Systems und ziehst dir die entprechende Virtualisierung nach? XEN, VirtualBox, KVM/Qemu, OpenVZ, ... in ner gängigen Distribution alles verfügbar.
Last edited by papabaer on 2010-03-08 11:54, edited 2 times in total.

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Image einer Virtualisierung auf Root Server installieren

Post by daemotron » 2010-03-08 12:38

ISO im Rettungssystem geht schon: Memory Disk anlegen (die Server haben i.d.R. genug RAM für eine 0,5 GB große MD), mit ext2 formatieren, mounten, ISO draufladen, ISO mounten.
“Some humans would do anything to see if it was possible to do it. If you put a large switch in some cave somewhere, with a sign on it saying 'End-of-the-World Switch. PLEASE DO NOT TOUCH', the paint wouldn't even have time to dry.” — Terry Pratchett, Thief of Time

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Image einer Virtualisierung auf Root Server installieren

Post by Roger Wilco » 2010-03-09 09:58

Im Zweifel kannst du die ISO-Datei nach einer groben Partitionierung der Festplatte(n) auch in der zukuenftigen Swap-Partition speichern und von dort mounten.

Viel interessanter ist doch die Frage, ob auf dem ISO-Image auch ein geeigneter Installer mitgeliefert wird oder ob du von der gebrannten CD/DVD booten muesstest, damit die Installation korrekt startet.