Root Server oder Managed Server?

themonk
Posts: 30
Joined: 2008-03-10 12:02

Root Server oder Managed Server?

Post by themonk »

Hallo,
ich weiß nicht, ob das hier richtig ist deshalb, bitte verschieben wenns hier nicht rein passt.

Also ich habe vor in einem halben bzw. in einem Jahr mir einen Server zuzulegen. Jetzt habe ich zu Hause aufm PC auch Debian installiert um ein wenig zu "spielen".

Nun habe ich diesen Beitraggelesen und mir ist aufgefallen das man ja jemanden haben muss der 24h am Tag und 365 Tage im Jahr für den Server da ist
und was ist wenn ich 14 Tage im Urlaub bin?

Gibt es eine alternative da zum Managed Server? den da hat man ja leider nicht immer die gleichen rechte zum administrieren wie bei einem Root Server.
Gibt es Unternehmen die einen Root Server mit administrieren und dann im Notfall nachts um 3 Uhr sich um bestehende Fehler kümmern?

Wie macht ihr das gibt es bei euch jemanden der um 3 Uhr aufsteht und sich um den Server kümmert?
Top

sledge0303
RSAC
Posts: 767
Joined: 2005-09-16 00:06
Location: Berlin-Reinickendorf

Re: Root Server oder Managed Server?

Post by sledge0303 »

Hallo,

einen Server solltest du dir erst dann zulegen wenn genug Grundlagenwissen angeeignet hast.
Wie mache ich es mit der Administration wenn mal Urlaub/Dienstreise ansteht? In sehr vielen Urlaubsgebieten besteht schon die Möglichkeit per WLAN oder aus einem Internetcafé sich Zugriff auf seinen Server zu verschaffen.
Wenn du einen Administrator in deinem Freundes/Bekanntenkreis hast, dem auch vertrauen kannst, stelle ihm/ihr für die Zeit deiner Abwesenheit einen Schlüssel zur Verfügung wo man sich ggf einloggen und bei Problemen schnell reagieren kann wie 'Server gehackt, Dienst(e) instabil usw usw usw).
Bei mir ist während meiner Abwesenheit die Azubiene für alles verantworlich... :D


Es gibt viele Möglichkeiten, man muss sich 'nur' ausreichend vorher damit auseinandersetzen.
Top

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Root Server oder Managed Server?

Post by daemotron »

Managed Server sind (leider) auch so eine Sache. Die Idee ansich ist gut, und solange es keinen zwingenden Grund gibt, selbst zu administrieren, ist es das bequemste, das anderen zu überlassen. Allerdings sind die meisten Massen-Angebote an Managed Servern ziemlich schlecht gewartet (veraltete Software, nicht gepatchte Sicherheitslücken, etc.). Eine vernünftige Rundum-Betreuung kostet eben entsprechend mehr als die 20 Euronen Aufpreis, die bei den Massenhostern so üblich sind. Damit wird man zwar einen Teil des zivilrechtlichen Risikos an den Betreiber los, aber bei einem erfolgreichen Hack hat man trotzdem die Ausfallzeiten und ggf. weitere Sekundärkosten auszuhalten - die meisten AGBs klammern da Schadenersatzansprüche explizit aus, und ohne brauchbares SLA kommt man eh nicht weit. Für ein solches ist aber wieder deutlich mehr Geld fällig...

Für mich ist die Ideal-Lösung daher ein Server in Eigenregie - aber auch nur, weil das notwendige Fachwissen (zumindest ansatzweise) vorhanden ist, und zwar bei mehr als einer Person. Vieles lässt sich automatisieren (Logfile-Überwachung, Prüfung auf verfügbare Updates etc.), und mit einem entsprechend gehärteten mehrstufigen Sicherheitskonzept muss ich auch nachts nicht jede Stunde aufspringen um zu schauen, ob irgendwer es nicht doch geschafft hat, per zero day exploit eine Webanwendung zu knacken. Ausschließen kann ich es zwar nicht, aber irgendwo kommt dann der Punkt, an dem technisch nicht viel mehr zu machen ist, und ab da muss ich darauf vertrauen, dass sekundäre Maßnahmen wie gewünscht greifen und den angerichteten Schaden begrenzen.

Wie bereits gesagt - der Schlüssel zu einem eigenen, selbst verwalteten Server ist Fachwissen und ein vernünftige Stellvertreter-Regelung :wink:
Top

themonk
Posts: 30
Joined: 2008-03-10 12:02

Re: Root Server oder Managed Server?

Post by themonk »

einen Server solltest du dir erst dann zulegen wenn genug Grundlagenwissen angeeignet hast.

Deshalb spiele ich auch erstmal zu Hause an meinem Rechenr ein wenig rum möchte mir ja nicht morgen einen root-server kaufen das hat noch Zeit.

In sehr vielen Urlaubsgebieten besteht schon die Möglichkeit per WLAN oder aus einem Internetcafé sich Zugriff auf seinen Server zu verschaffen.
Wenn du einen Administrator in deinem Freundes/Bekanntenkreis hast, dem auch vertrauen kannst, stelle ihm/ihr für die Zeit deiner Abwesenheit einen Schlüssel zur Verfügung wo man sich ggf einloggen und bei Problemen schnell reagieren kann wie 'Server gehackt, Dienst(e) instabil usw usw usw).


und ein vernünftige Stellvertreter-Regelung

Naja wärend des Urlaubs würd ich auch gern Urlaub haben und von meinem Freunden können die meisten gerade mal einen PC einschalten somit habe ich keinen der wenn ich krank bin oder im Urlaub den Server verwaltet.
Deshalb dachte ich, ob es Unternehmen die ein Auge auf mein Server haben und ggf. auch eingreifen können.
Top

User avatar
rudelgurke
Systemtester
Systemtester
Posts: 380
Joined: 2008-03-12 05:36

Re: Root Server oder Managed Server?

Post by rudelgurke »

themonk wrote:Deshalb spiele ich auch erstmal zu Hause an meinem Rechenr ein wenig rum möchte mir ja nicht morgen einen root-server kaufen das hat noch Zeit.


Ist ja lobenswert nur zu Hause betrachtet man viele Dinge sehr anders. Da macht's nichts wenn mal ein Remote Login nicht funktioniert, bis zum Rechner sinds ja nur ein paar Meter.
Auch in Bezug auf Sicherheit - will nur sagen, sowas kann man schlecht simulieren.
Vielleicht nochmal sehen warum der Server gebraucht wird, gibt fertige Game Server, vergleichbar mit Shared Hosting nur dass dort Spiele laufen, Shoutcast Server usw. usw.

Wie auch immer - viel Erfolg natürlich :)
Top

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Root Server oder Managed Server?

Post by daemotron »

themonk wrote:Naja wärend des Urlaubs würd ich auch gern Urlaub haben

Ich auch, daher die Geschichte mit dem Co-Admin/Stellvertreter/wie auch immer Du's nenen magst.

themonk wrote:Deshalb dachte ich, ob es Unternehmen die ein Auge auf mein Server haben und ggf. auch eingreifen können.

Es gibt durchaus Unternehmen, die ziemlich gute Managed Server anbieten, aber halt nicht für 19,99 :wink: Es gibt auch Freiberufler, die Server einrichten, betreuen, warten, etc. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass eben i. d. R. gilt "you get what you pay for", insbesondere bei Managed Servern.

Im übrigen bin ich sehr erfreut, dass sich jemand darüber mal wirklich Gedanken macht und sich auch traut, solche Fragen zu stellen. Wollte ich nur mal gesagt haben...
Top

themonk
Posts: 30
Joined: 2008-03-10 12:02

Re: Root Server oder Managed Server?

Post by themonk »

Ob man solcherlei Anfragen / Kooperationen z.B. im internen bzw. dem Smalltalk überlegen wollten?

Soetwas traue ich nicht ganz, wenn z.B. zwei Privat leute gegenseitig ihrer Server managen so habe ich das zumindest verstanden muss man ja auch soviel vertrauen in diese Person haben das diese nicht irgendetwas mal übernacht mit dem Server macht.
Deshalb finde ich sind Unternehmen die auf soetwas spezialisiert sind besser auch wenn man dafür ein paar Euros mehr ausgeben muss besser in die Sicherheit investieren als später in den schaden.


Es gibt durchaus Unternehmen, die ziemlich gute Managed Server anbieten, aber halt nicht für 19,99 :wink: Es gibt auch Freiberufler, die Server einrichten, betreuen, warten, etc. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass eben i. d. R. gilt "you get what you pay for", insbesondere bei Managed Servern.


Hast du vielleicht ein paar Seiten welche du empfehlen kannst?
P.S. die bei 1und1 kosten auch nur 70€ :-D
Top

User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

Re: Root Server oder Managed Server?

Post by daemotron »

Über Anbieter und Preise darf hier nicht diskutiert werden... wenn Du meine persönliche Meinung dazu hören willst => PM. Ansonsten eignet sich WHL ganz gut zur Anbietersuche...
Top

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1936 guests