VMware Server und OOM-Killer

VirtualBox, VMWare, KVM, XEN, OpenVZ, Virtuozzo, etc.
lordy
Posts: 83
Joined: 2006-06-22 12:45

VMware Server und OOM-Killer

Post by lordy » 2007-03-27 21:09

Hallo,

nachdem ich in der FAQ nichts gefunden habe poste ich mein Problem einmal hier.

Ich habe einen Root-Server mit folgender Konfiguration:
- AMD Athlon(tm) 64 Processor 3800+
- 1 GB Speicher
- 2 GB Swap
- Debian Etch
- Eigener 2.6.18-Kernel
- VMware Server 1.0.2

Auf diesem System laufen 2 VMs (beiden Debian Sarge), mit jeweils 512 MB virtuellem Speicher. VMware darf swappen.

Auf dem Host läuft nur das absolute Minimum an Prozessen:
syslogd, klogd, cron, sshd, udevd, tcpserver (für vmware-console) und natürlich die VMware-Prozesse.

Als ich in einer VM ein recht intensives 'find'-Kommando laufen ließ wurden beide VMs durch den OOM-Killer abgeschossen :evil:

Die entsprechenden Einträge aus /var/log/kernlog findet Ihr unter http://pastebin.ca/412512

Nach dem Neustart der VMs sieht /proc/meminfo nun wie folgt aus:

Code: Select all

MemTotal:      1025780 kB
MemFree:          9128 kB
Buffers:          5436 kB
Cached:         877896 kB
SwapCached:       5192 kB
Active:         674688 kB
Inactive:       229620 kB
HighTotal:           0 kB
HighFree:            0 kB
LowTotal:      1025780 kB
LowFree:          9128 kB
SwapTotal:     2007992 kB
SwapFree:      1995340 kB
Dirty:              16 kB
Writeback:           0 kB
AnonPages:       20620 kB
Mapped:         813748 kB
Slab:            36868 kB
PageTables:       2236 kB
NFS_Unstable:        0 kB
Bounce:              0 kB
CommitLimit:   2520880 kB
Committed_AS:   201100 kB
VmallocTotal: 34359738367 kB
VmallocUsed:      1376 kB
VmallocChunk: 34359736607 kB
HugePages_Total:     0
HugePages_Free:      0
HugePages_Rsvd:      0
Hugepagesize:     2048 kB
Hat jemand eine Idee, wie es zu diesem Problem kommen kann, oder noch besser, wie ich es dauerhaft lösen kann ? :)

Vielen Dank schon mal für's lesen.

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: VMware Server und OOM-Killer

Post by Joe User » 2007-03-27 22:22

Lösung: Limitiere den maximal nutzbaren RAM der VMs auf 384MB.
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

Anonymous

Re: VMware Server und OOM-Killer

Post by Anonymous » 2009-01-08 17:15

Hallo,
ich bin über diesen Thread gestolpert weil bei uns auch die Problematik aufgetreten ist dass die esx vm durch oom-killer unsanft gecrashed wurde.

@Joe User:
Gibt es Quellen für Deine Solution? Wären das dann per vm-settings oder globale?

Die einzige Lösung die ich bis jetzt von seitens vmware gefunden hab
war die hier: http://kb.vmware.com/selfservice/micros ... nalId=1669
Keine speicherlastigen Apps verwenden, eine tolle Lösung :twisted:

oxygen
RSAC
Posts: 2179
Joined: 2002-12-15 00:10
Location: Bergheim

Re: VMware Server und OOM-Killer

Post by oxygen » 2009-01-08 17:32

Benutz doch Xen statt VMware, wenn dich die funktionsweise von VMware überrascht.

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: VMware Server und OOM-Killer

Post by Joe User » 2009-01-08 18:10

tekknokrat wrote:@Joe User:
Gibt es Quellen für Deine Solution?

Mathematikunterricht 1. Klasse: (Physikalischer RAM) minus (vom Hostsystem benötigter RAM) gleich (maximaler RAM für alle VMs)
Sowohl obige Formel wie auch der Ort der Spezifizierung in der Config stehen übrigens (auch) in der VMWare Dokumentation...
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.