Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
wassup
Posts: 35
Joined: 2005-03-04 10:55

Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by wassup » 2006-10-12 13:21

Hi,

folgendes Problem. Mein Spamassassin "vergisst" ein paar Tests über die Emails zu laufen. Leider sind es genau die Tests, die am aussagekräftigsten sind.

Eine Spammail die über GMX gescannt wird hat folgenden Header:
X-GMX-Antispam: 5 (CAL_NOVOWEL,HTTP_EXCESSIVE_ESCAPES,NO_RELAYS,POSSIBLE_DIALUP_3,POSSIBLE_DIALUP_4)
Die gleiche Email weitergeleitet an meinen Spamassassin ergibt nur noch folgenden Header:
FROM_LOCAL_NOVOWEL,HTTP_EXCESSIVE_ESCAPES
ich habe das Gefühl, dass er die rbl-checks nicht macht. Meine Config-Datei liegt in /etc/spamassassin/local.cf (Debian 3.1)

Code: Select all

required_score           5.0
report_safe             1
use_bayes               1

bayes_auto_learn              1

skip_rbl_checks         0
use_razor2              1
use_dcc                 1
use_pyzor               1
Anscheinend wird die Datei nicht ausgelesen?!

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by Roger Wilco » 2006-10-12 15:33

Wie hast du SpamAssassin in dein Mailsetup eingebunden?

wassup
Posts: 35
Joined: 2005-03-04 10:55

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by wassup » 2006-10-12 16:54

in der Exim4-config
halt die Direktiven dafür gesetzt

Roger Wilco
Administrator
Administrator
Posts: 6001
Joined: 2004-05-23 12:53

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by Roger Wilco » 2006-10-12 17:18

Hast du spamd mit dem Paramter -L gestartet?

wassup
Posts: 35
Joined: 2005-03-04 10:55

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by wassup » 2006-10-12 22:37

Roger Wilco wrote:Hast du spamd mit dem Paramter -L gestartet?
nein, das ist es leider auch nicht.

lord_pinhead
RSAC
Posts: 830
Joined: 2004-04-26 15:57

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by lord_pinhead » 2006-10-13 16:34

Deine local.cf ist etwas kurz, was hast du für RBL listen eingebunden?

wassup
Posts: 35
Joined: 2005-03-04 10:55

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by wassup » 2006-10-13 19:33

keine weiteren, Spamassassin läd doch die Standard-Listen oder nicht?

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by dodolin » 2006-10-13 19:36

Net::DNS Perl-Modul installiert?

lord_pinhead
RSAC
Posts: 830
Joined: 2004-04-26 15:57

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by lord_pinhead » 2006-10-13 22:31

Starte ihn doch mal mit --debug, wird man glaub ich eher schlau draus

wassup
Posts: 35
Joined: 2005-03-04 10:55

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by wassup » 2006-10-14 01:45

dodolin wrote:Net::DNS Perl-Modul installiert?
Vielen Dank! Das wars. Komisch, dass im Spamassassin-Paket von Debian diese Abhängigkeit nicht eingetragen ist!

dodolin
RSAC
Posts: 4009
Joined: 2003-01-21 01:59
Location: Sinsheim/Karlsruhe

Re: Spamassassin: Macht keine rbl-Tests

Post by dodolin » 2006-10-17 00:14

Die Abhängigkeit ist eingetragen, allerdings als "Recommends".

Code: Select all

dominik@trinity:~$ apt-cache show spamassassin
Package: spamassassin
Priority: optional
Section: mail
Installed-Size: 2360
Maintainer: Duncan Findlay <duncf@debian.org>
Architecture: all
Version: 3.0.3-2sarge1
Provides: libmail-spamassassin-perl
Depends: perl (>= 5.6.0-16), libhtml-parser-perl (>= 3.31), perl (>= 5.8.0) | libstorable-perl, libdigest-sha1-perl, spamc (>= 2.30), debconf (>= 1.2.0)
Recommends: perl (>= 5.8.0) | libmime-base64-perl, libnet-dns-perl (>= 0.34)
Suggests: libnet-smtp-perl | perl-modules (>= 5.8.0), libmail-spf-query-perl, razor (>= 2.361-2), libnet-ident-perl, libio-socket-ssl-perl, perl (>= 5.8.0) | libtime-hires-perl, libdbi-perl, dcc-client, pyzor
Conflicts: spamass-milter (<< 0.2.0-7), gotmail (<= 0.8.1-1)
Das ist auch mit einer meiner Kritikpunkte an Debian. Dieses Verhalten mag zwar der Policy entsprechen, aber eine solche Policy ist einfach nicht "user-friendly". Das mag zwar für "Freaks" schön sein, dass alles so sauber strukturiert ist und klaren Regeln folgt, aber mal im Ernst: Wieviel Prozent der "normalen" Anwender kennen diese Regeln im Debian-Abhängigkeiten-Dschungel?