logrotate und /tmp noexec gemounted

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
User avatar
daemotron
Administrator
Administrator
Posts: 2800
Joined: 2004-01-21 17:44

logrotate und /tmp noexec gemounted

Post by daemotron » 2006-07-23 22:12

Hallo,

ich setze auf meiner Kiste syslog-ng + logrotate ein. Ich beobachte folgendes Phänomen: Wenn /tmp noexec gemounted ist, führt logrotate die Anweisungen unter postrotate nicht aus. Das ist insbesondere fatal für meine System-Logs, da syslog-ng nach deren Rotation gerne neu gestartet werden möchte (ansonsten schreibt er da nix mehr rein :wink: ) Gegenprobe mit exec gemountetem /tmp hat bestätigt, dass dies die Ursache zu sein scheint (siehe hierzu auch http://forums.fedoraforum.org/archive/i ... 22359.html)

Momentan behelfe ich mir damit, alle 5 Minuten per Cron den syslog-ng neu zu starten, was aber nicht besonders elegant ist - immerhin ergibt sich so eine Lücke von maximal 5 Minuten, in der das System tun kann, was es will, ohne dass ich es mitbekomme... Kennt jemand noch eine andere Lösung? Der Trick mit TMPDIR=/home/logrotate im prerotate funktioniert leider nicht...

[EDIT] P. S. hier noch die Versionen (SUSE 9.3 RPMs):
syslog-ng 1.6.5
logrotate 3.7

bfrackie
Posts: 63
Joined: 2003-08-26 12:00

Re: logrotate und /tmp noexec gemounted

Post by bfrackie » 2006-07-24 16:24

du kannst TMPDIR auf ein anderes Verzeichnis setzen.