SSHD wird nicht gestartet

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
melan
Posts: 6
Joined: 2006-02-16 22:10

SSHD wird nicht gestartet

Post by melan » 2006-05-26 14:41

Huhu,
getern ist unser root aufeinmal abgeschmiert, nach einem Neustart startete er wie gewohnt nur die SSHD wurde nicht gestartet, jetzt habe ich keinen Zugriff auf den Server. Der Webmin läuft noch und ich habe Zugriff auf ihn. Wie kann ich die SSHD wieder starten?

++edit++
Hab grad noch über Webmin foglendes eingegeben /etc/init.d/ssh start und es passiert trotzdem nichts.

lord_pinhead
RSAC
Posts: 830
Joined: 2004-04-26 15:57

Re: SSHD wird nicht gestartet

Post by lord_pinhead » 2006-05-26 15:32

Also entweder hast du die ssh deinstalliert oder du hast vergessen die Logfiles durchzusuchen was ist.

mattiass
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 608
Joined: 2005-12-16 17:57

Re: SSHD wird nicht gestartet

Post by mattiass » 2006-05-26 15:44

melan wrote: getern ist unser root aufeinmal abgeschmiert, nach einem Neustart startete er wie gewohnt nur die SSHD wurde nicht gestartet, jetzt habe ich keinen Zugriff auf den Server. Der Webmin läuft noch und ich habe Zugriff auf ihn. Wie kann ich die SSHD wieder starten?
Boote ein Rettungssystem per PXE, mounte die Systemplatte, "chroote" rein und starte den SSHD mal von Hand auf einem hohen Port (22 ist belegt vom SSHD des Rettungssystems). Wenn Du ihn kaputtgemacht hast, kannst Du ihn ja auch neu installieren.

Falls ein arger Knoten drin ist, schicke ich Dir gerne einen statisch gegen uClibc kompilierten Dropbear. Der ist manchmal saumäßig praktisch....

melan
Posts: 6
Joined: 2006-02-16 22:10

Re: SSHD wird nicht gestartet

Post by melan » 2006-05-26 19:55

Also in den Logfiles steht nichts drin, hat mich auch gewundert, deinstalliert habe ich auch nichts (Root liefer ca 100 Tage am Stück ohne Probleme).
Gibt es irgendwo ein Tutorial was beschreibt wie ins System chroote? Also Notfallsystem läuft, mein System habe ich auch gemountet, aber weiter weiß ich nicht...

Mfg
melan

User avatar
Joe User
Project Manager
Project Manager
Posts: 11583
Joined: 2003-02-27 01:00
Location: Hamburg

Re: SSHD wird nicht gestartet

Post by Joe User » 2006-05-26 20:16

man chroot

Code: Select all

chroot /mnt /bin/env -i HOME=/root TERM=$TERM PS1='u:w$ ' PATH=/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin /bin/bash +h
PayPal.Me/JoeUserFreeBSD Remote Installation
Wings for LifeWings for Life World Run

„If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one
of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence,
then somebody will do it that way.“ -- Edward Aloysius Murphy Jr.

mattiass
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 608
Joined: 2005-12-16 17:57

Re: SSHD wird nicht gestartet

Post by mattiass » 2006-05-26 20:20

melan wrote:Also in den Logfiles steht nichts drin, hat mich auch gewundert, deinstalliert habe ich auch nichts (Root liefer ca 100 Tage am Stück ohne Probleme).
Gibt es irgendwo ein Tutorial was beschreibt wie ins System chroote? Also Notfallsystem läuft, mein System habe ich auch gemountet, aber weiter weiß ich nicht...
Kurztutorial. Das alte System sei unter "/tmp/havarie" gemountet:

1. Mounte das Prozess-Dateisystem:

Code: Select all

mount -t proc none /tmp/havarie/proc
2. Mounte das /dev/pts (füt TTYs):

Code: Select all

mount -t devpts none /tmp/havarie/dev/pts
3. Jetzt "chrootest" Du:

Code: Select all

chroot /tmp/havarie /bin/sh
In einigen Fällen muss das /dev noch via "mount -o bind /dev ..." verfügbar gemacht werden.

Im chroot kannst Du Dich nun umsehen. Was den SSHD angeht, am besten Du änderst den Port (bspw. auf 2222) in der /etc/ssh/sshd_config und versuchst den Server zu starten -- zunächst über das Initscript, wenn das nicht klappt direkt über den Aufruf von "/usr/sbin/sshd" mit Angabe von Port und ggf. alternativen Schlüsseldateien.

Theoretisch kannst Du im chroot normal arbeiten, allerdings läuft auf dem Rettungssystem oft ein anderere Kernel, der oft zu Konfusion führt.