xserver

FreeBSD, Gentoo, openSUSE, CentOS, Ubuntu, Debian
bastard
Posts: 8
Joined: 2002-06-10 18:58

xserver

Post by bastard »

moin. hab da ein paar fragen:

ist es möglich einen xserver zu installieren?

wennja wie? welche graka ist in dem server?

kann ich mir X11 über yast installieren? welche pakete werden benötigt?

kann ich bei meinem linux auch die vorgefertigte konfiguration ("Einfach Alles" installieren, oder gibts da dann probleme mit confixx?

fragen über fragen. :)

über eure hilfe wäre ich sehr dankbar

thx phil

thomi
Posts: 136
Joined: 2002-06-04 22:33
Location: Waldenbuch

Re: xserver

Post by thomi »

baStard wrote:ist es möglich einen xserver zu installieren?
wennja wie? welche graka ist in dem server?
Wozu?

Du kannst doch keinen Monitor an den Root-Server anschließen, folglich nützt dir auch ein X-Server bzw. die Grafikkarte nix.

Wenn überhaupt muss der X-Server bei dir zu Hause installiert und dann die X-Programme per ssh und X11-Forwarding aufgerufen werden.

nergal
Posts: 81
Joined: 2002-05-24 09:32
Location: Mörfelden-Walldorf

Re: xserver

Post by nergal »

VNCSERVER wäre so ein Beispiel wo Du einen xserver auf dem rootserver brauchst. Wäre manchmal schon nicht schlecht. :-)

bastard
Posts: 8
Joined: 2002-06-10 18:58

Re: xserver

Post by bastard »

na ich kann das doch über ssh und nen x-win simulieren lassen.

bei mir daheim auf dem windows rechner


http://www.xwin32.de


.

dr.zuse
Posts: 25
Joined: 2002-05-13 21:07
Location: Frankfurt/Main

Re: xserver

Post by dr.zuse »

:idea: Tolle Idee :idea:

dann installiere ich win2000 server 8O und hoste darauf meine seiten :D

bastard
Posts: 8
Joined: 2002-06-10 18:58

Re: xserver

Post by bastard »

?? verstehe ich nicht

rootmaster
Posts: 483
Joined: 2002-04-28 13:30
Location: Hannover

Re: xserver

Post by rootmaster »

baStard wrote:?? verstehe ich nicht
glaube, du weisst gar nicht, was du eigentlich fragst 8)

nur kurz dazu:

X11 besteht aus einem xserver und xclients. zuhause hast du beides auf einer kiste. im netz sind die rollen verteilt.
was du auf deiner kiste brauchst ist ein xserver (siehe zB oben xwin32), der mit den xclients auf deinem server (zB xemacs, xvdi, xlatex,...) kommunizieren kann. möglichkeiten hierfür sind RSH, REXEC, XDMCP oder ssh-tunnel (letzteres ist am sichersten ;))

"back to the roots"

bastard
Posts: 8
Joined: 2002-06-10 18:58

Re: xserver

Post by bastard »

hast du dir die seite mal angeschaut?

http://www.xwin32.de


na klar. und mit ssh tunnel. so hatte ich es auch vor.

nur wollte ich wissen wie ich den xserver XFree86 installiere und welche grafikkarte der server hat.

thomi
Posts: 136
Joined: 2002-06-04 22:33
Location: Waldenbuch

Re: xserver

Post by thomi »

baStard wrote:hast du dir die seite mal angeschaut?
http://www.xwin32.de
Nimm lieber cygwin (http://www.cygwin.com/), dass ist eine Unix-Umgebung für Windows inklusive X-Server und ssh. Wie man das installiert und den X-Server unter Windows zum Laufen kriegt, steht hier: http://xfree86.cygwin.com/docs/ug/cygwin-xfree-ug.html

Auf dem Root-Server muss nichts installiert werden. Du mußt lediglich in der Datei /etc/ssh/sshd_config die Option X11Forwarding yes (ist standardmäßig auf No) setzen. Dann mit rcsshd reload die neue Konfiguration laden.

Dann kannst du X-Anwendungen auf dem Root-Server laufen lassen, die auf dem X-Server auf deinem Windows-System dargestellt werden. Dazu muß du unter Windows in einer bash-Shell (ist bei cygwin dabei) X starten mittels startx und dann dich per ssh -X aaa.bbb.ccc.ddd auf deinen Root-Server einloggen. Dort kannst du dann z.B. ein xterm aufmachen durch Eingabe von xterm &.

bastard
Posts: 8
Joined: 2002-06-10 18:58

Re: xserver

Post by bastard »

und wie bekomme ich dann den kde auf meinen windows bildschirm?

den muss ich aber schon auf dem rootserver installieren.

lambras
Posts: 90
Joined: 2002-05-29 16:35
Location: Frankfurt am Main

Re: xserver

Post by lambras »

> und wie bekomme ich dann den kde auf meinen windows bildschirm?

- kde-rpms installieren
- zuhause x-server installieren und starten
- auf dem linuxrechner: export DISPLAY=deinemomentaneip:0
- "startkde"

Du solltest dir aber im Klaren sein, dass das exportieren eines kompletten KDE screens mehr als sinnbefreit ist und immensen (!) Traffic kostet. Ein kompletter Screen (wozu exportierst du nicht nur das Programmfenster?) fuellt schon mal eine DSL-Leitung... nun rechne mal.

bastard
Posts: 8
Joined: 2002-06-10 18:58

Re: xserver

Post by bastard »

vielen dank für die antwort-

also kann ich auch nur zB den netscape oder den mozilla alleine übertragen lassen?

ich würde halt gerne meine webseiten auch aus der linux/netscape linux/mozalla sicht betrachten um diese auf funktionalität zu überprüfen

Anonymous

Re: xserver

Post by Anonymous »

und dafür den aufwand und den Traffic???

hol dir doch einfach linux und gucks dir aufm heimpc an....!?!?!

thomi
Posts: 136
Joined: 2002-06-04 22:33
Location: Waldenbuch

Re: xserver

Post by thomi »

baStard wrote:also kann ich auch nur zB den netscape oder den mozilla alleine übertragen lassen?
Dafür brauchst du kein KDE. Einfach netscape und/oder mozilla auf dem Root-Server installieren und dann im lokalen X-Server über ssh aufrufen.

bastard
Posts: 8
Joined: 2002-06-10 18:58

Re: xserver

Post by bastard »

vielen dank für eure antworten. hat mir sehr geholfen

syscologne
Posts: 9
Joined: 2002-12-23 04:55

Re: xserver

Post by syscologne »

HILFE!

Besserer Tipp:

Besorge Dir eine Suse-Demo - Disk
oder eine Knoppix - Boot - CD
oder eine...

Kurz:
es gibt viele von CD startbare Linuxsysteme, da brauchst Du nix konfigurieren, nichts lernen, nicht Deinen Server unsicher machen oder abschießen, keinen Traffic verbrauchen,
die legst Du nur in Dein CD-Rom - Laufwerk, bootest davon und schon bist Du in Linux und hast auch einen Mozilla unter Linux zur Hand!