Grundsatzfrage

Postfix, QMail, Sendmail, Dovecot, Cyrus, Courier, Anti-Spam
core
Posts: 25
Joined: 2003-06-21 18:05
Location: Stadtilm

Grundsatzfrage

Post by core » 2004-07-19 10:37

Hallo Forum,

ich ziehe es in Betracht mich aus eigenem Interesse mal in das Thema "Mailserver (unter GNU/Linux)" einzuarbeiten.
Ich denke in den meisten HowTo's und Dokumentationen wird ausfürlich beschrieben wie man solche Dienste einrichtet und E-Mail-Postfächer dort verwaltet.

Bevor ich mich aber auf das Material stürze, möchte ich wissen ob es möglich ist, dass ein Mail-Server eine POP3/SMTP-Anfrage an einen anderen Mailserver forwarden kann, welche Server das können und wieviel Aufwand dazu betrieben werden muss.
Hintergrund: ich möchte von einem Desktop-PC aus meinen Server nach neuen Mails fragen, dieser soll die Anfrage an proprietäre Maildienstleister wie web.de etc. weiterleiten können, die empfangenen Mails aber trotzdem bei sich speichern (für anschließenden Virenscannen und anwenden auf den Spamfilter).

Zur Zeit steht dieser besagte Server noch in meinem LAN, evt. möchte ich das später auch mal mit einem rooti realisieren - gibt es da neben den sowieso schon diskutierten Sicherheitsfragen von Mailservern besondere Dingen zu beachten?

Danke für eure Zeit.

User avatar
nyxus
RSAC
Posts: 697
Joined: 2002-09-13 08:41
Location: Lübeck

Re: Grundsatzfrage

Post by nyxus » 2004-07-19 10:42

die zwei einfachsten Möglichkeiten wären sicher eine Weiterleitung von web.de etc. auf Deinen Server zu machen oder aber die Postfächer mit einem Programm wie fetchmail regelmäßig von Deinem Server aus zu pollen.

core
Posts: 25
Joined: 2003-06-21 18:05
Location: Stadtilm

Re: Grundsatzfrage

Post by core » 2004-07-19 11:03

Der Gedanke mit fetchmail kam mir auch gleich. Allerdings weiß ich nicht so recht, wie ich das in meine Mail-Client-Programme integrieren soll. fetchmail sollte auch nur dann aufgerufen werden, wenn es wirklich ist notwendig um unnötigen Overhead zu vermeiden.

Das mit der Weiterleitung von web.de: meinst du jetzt, dass ich dort einstellen soll, dass alle eingehenden Mails auf meinen Server weitergeleitet werden? Der Server, der derzeit im LAN steht ist nämlich nicht immer online.

Geht das mit der Weiterleitung der POP/SMTP-Anfrage über meinen Server zu Mailbetreibern grundsätzlich nicht oder wäre es hinsichtlich der anderen Varianten nur zu aufwendig?

Die Mails würden weiterhin beim Mailprovider liegen. Mein Server soll _bei Anfrage_ vom Desktop-PC aus nur dort nachsehen ob neue existieren. Beim Senden passiert dasselbe: in meinem Desktop-Mailclienten stehen als Zugangsdaten die Parameter menies LAN-Servers, dieser reicht die POP bzw. IMAP-Anfrage aber einfach nur an die kommerziellen Mail-Server weiter, empfängt aber fals vorhanden die dort liegenden neuen Mails.

So oder so ähnlich dachte ich mir das....