msql problem load data infile

MySQL, PostgreSQL, SQLite
lunasun
Posts: 10
Joined: 2003-07-16 10:47

msql problem load data infile

Post by lunasun » 2003-07-17 12:27

warum geht unter PHPMYAdmin dies nicht?
Fehler

SQL-Befehl :

LOAD DATA LOCAL INFILE '/home/www/confixx/tmp/php8VPzFN' INTO TABLE `update` FIELDS TERMINATED BY '' LINES TERMINATED BY 'rn'

MySQL meldet:


The used command is not allowed with this MySQL version

Ich habe schon einmal hier im forum gelesen das der Befehl bei einigen versionen nicht geht. ich benutze 3.23.52.

Was kann ich dagegen machen? ich brauche den befehl. gibt es dazu eine anleitung hier im forum? Bitte nicht auf mysql.com verlinken.

THX LUna

gamecrash
Posts: 339
Joined: 2002-05-27 10:52

Re: msql problem load data infile

Post by gamecrash » 2003-07-17 15:32

Also mindestens eine der beiden Suchen hier funktioniert eigentlich immer...

lunasun
Posts: 10
Joined: 2003-07-16 10:47

Re: msql problem load data infile

Post by lunasun » 2003-07-17 16:41

du hast recht aber alle der beiden suchen bringen nur unbefriedigende lösungen. Nun mal zu deiner Art und weise. Ich bin selber ein moderator in einem php-forum wo mehr als 50 neue Fragen pro Tag entstehen. Solch eine Antwort gebe ich nie! Entweder ich helfe richtig oder gar nicht. Dir sollte aufgefallen sein das es schon viele threats dazu gibt und es auf keinem zu lösung kam. Die threat in den archiven benutz kein Mensch mehr also wird es auch zu keiner Lösung kommen. Deswegen immer wieder das Thema auffrischen. Du solltest auch wissen das ich schon viele Internetquellen aufgerufen habe um zu einer Lösung zu kommen. Leider ohne erfolg. Jetzt wo ich mir die blöse gebe und hier frage bekomme ich so eine stumpfe Antwort. Das Problem ist nicht die antwort viel mehr das einträge die bereits eine antwort haben viel weniger durchforstet werden als welche mit 0. Also tut deine scheiss Antwort nur schädigen. Es ist halt so das einige mit linux probleme haben. Mit Sicherheit kannst du mir in anderen Fragen auch nicht das wasser reichen deswegen immer locker und den aroganten sack zu hause lassen.

Wer kann nun helfen? Beachte bitte jeder das ich 0 plan von kompilieren habe. Ich benötige alles schritt für schritt wie so viele hier die sich leider nicht dies trauen zu sagen. Die lesen lieber 10 tage wie blöd im netz und bekommen es von erleine raus. Dies ist wohl nicht der sinn eines Forums.

Gruss Luna

arty
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 729
Joined: 2002-06-12 10:11

Re: msql problem load data infile

Post by arty » 2003-07-17 18:12

Hi,

du musst MySQL neu kompilieren, wie das geht, steht u.a. hier: http://www.baach.de/#installation

Allerdings musst du beim ./configure folgendes angeben:

Code: Select all

./configure --prefix=/usr/local/mysql/3.23.52 --localstatedir=/var/mysql/data --enable-local-infile
bye
arty

floschi
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 3247
Joined: 2002-07-18 08:13
Location: München

Re: msql problem load data infile

Post by floschi » 2003-07-17 21:03

Danke Luna, dass du hier sagst, was du hier alles wünscht zu bekommen.

Genau solche Leute habe ich gefressen, glaub mir.

Mieten sich nen Server und haben 0 Ahnung von Linux. Dann werden sie frech und verlangen in einem unglaublichen Ton, man möge ihnen doch bitte alles vorkauen.

Und nur die, die nix groß drauf haben, müssen mit den Bereichen, wo sie was drauf haben, immer prahlen. Anscheinend gehörst du dazu.

Ja, ich weiss das das grad von mir sehr offen und ehrlich ist, aber ich habe mir in den letzten Tagen immerwieder einen Namen gemerkt und jetzt, wo du selber schon so anfängst, schieße ich mal zurück.

root-frager
Posts: 35
Joined: 2003-06-05 19:12

Re: msql problem load data infile

Post by root-frager » 2003-07-18 08:08

ich schliesse mich olfi an.
Schliesslich hat man keinen Vertrag dass man auf eine Frage in einem Forum eine Antwort erhält.. und es kommt eben immer drauf an wie man fragt.

gamecrash
Posts: 339
Joined: 2002-05-27 10:52

Re: msql problem load data infile

Post by gamecrash » 2003-07-18 09:40

LunaSun wrote:Ich bin selber ein moderator in einem php-forum wo mehr als 50 neue Fragen pro Tag entstehen. [...] threat
Wenigstens ein Mod sollte heißen dass das Thread heißt *nichtmehrlesenkann*
Solch eine Antwort gebe ich nie! Entweder ich helfe richtig oder gar nicht. Dir sollte aufgefallen sein das es schon viele threats dazu gibt und es auf keinem zu lösung kam. Die threat in den archiven benutz kein Mensch mehr also wird es auch zu keiner Lösung kommen.
Stell Dir vor, wenn Du antwortest kommt der Thread wieder ganz nach oben... dann antwortet auch Dir wieder wer...
Es ist halt so das einige mit linux probleme haben.
Sicher, aber die haben ja mit Sicherheit keinen Rootserver...
Mit Sicherheit kannst du mir in anderen Fragen auch nicht das wasser reichen deswegen immer locker und den aroganten sack zu hause lassen.
Ich könnt jetzt beleidigt sein, aber aus irgend einem Fall muss ich grade ziemlich grinsen :twisted:
Wer kann nun helfen? Beachte bitte jeder das ich 0 plan von kompilieren habe. Ich benötige alles schritt für schritt wie so viele hier die sich leider nicht dies trauen zu sagen.
Warum hast Du einen Rootserver :?:
Die lesen lieber 10 tage wie blöd im netz und bekommen es von erleine raus. Dies ist wohl nicht der sinn eines Forums.
Wenn Du hier mal ein bisschen liest, wirst Du feststellen, dass das hier ein sehr geschätztes Verhalten ist...

lunasun
Posts: 10
Joined: 2003-07-16 10:47

Re: msql problem load data infile

Post by lunasun » 2003-07-18 11:00

LunaSun hat folgendes geschrieben::
Ich bin selber ein moderator in einem php-forum wo mehr als 50 neue Fragen pro Tag entstehen. [...] threat
Wenigstens ein Mod sollte heißen dass das Thread heißt *nichtmehrlesenkann*
Dazu sage ich mal nichts ich hoffe dir sind auch die anderen rechtschreibfehler aufgefallen :)

Zitat:
Solch eine Antwort gebe ich nie! Entweder ich helfe richtig oder gar nicht. Dir sollte aufgefallen sein das es schon viele threats dazu gibt und es auf keinem zu lösung kam. Die threat in den archiven benutz kein Mensch mehr also wird es auch zu keiner Lösung kommen.
Stell Dir vor, wenn Du antwortest kommt der Thread wieder ganz nach oben... dann antwortet auch Dir wieder wer...
Ist dir schonmal aufgefallen das kein experte in den archiven rumwüllt um ein eventuel nicht beantworteten THREAD zu beantworten? Einer der aber das Problem hat und alle THREADs dazu kennt wird mit sicherheit nicht wieder in ein alten THREAD mit 20 und mehr einträgen an letzter stelle help me posten. Siehe der Thread hier fast unter mir.

Zitat:
Es ist halt so das einige mit linux probleme haben.
Sicher, aber die haben ja mit Sicherheit keinen Rootserver...
Das bezweifel ich stark. Das sieht man ja wohl an den Fragen hier im Forum. Ausserdem kenne ich einige in meiner Branche die einen eigenen Rootserver haben. Nach telefonaten mit denen wurde mir klar das Sie auch nur von Linus reden aber 0 Plan haben. Bei denen heist es der Server muss laufen mehr nicht.

Zitat:
Mit Sicherheit kannst du mir in anderen Fragen auch nicht das wasser reichen deswegen immer locker und den aroganten sack zu hause lassen.
Ich könnt jetzt beleidigt sein, aber aus irgend einem Fall muss ich grade ziemlich grinsen
Du must ja eingewaltiger wisser sein um dir das rausnehmen zu können. Kein Plan ob du 4 Programmiersprachen daruf hast oder dich mit intensiv mit Novelnetzwerken vor 8 Jahren beschäftigt hast. Vielleciht bist du ja sogar auch ein experte in aquaristik. Also ich glaube die Liste kann lang werden wo du mit sicherheit sehr lasch aussehen wirst. Nicht zu vergessen das ich gelernter Grafiker bin.

Zitat:
Wer kann nun helfen? Beachte bitte jeder das ich 0 plan von kompilieren habe. Ich benötige alles schritt für schritt wie so viele hier die sich leider nicht dies trauen zu sagen.
Warum hast Du einen Rootserver
Da ich eine ersparnis von mehr als 400 Euro im Monat habe. Ich glaube dies ist Grund genug. Ich weiss gar nicht was du hast der server läuft wunderbar nur ein paar kleinigkeiten sind nicht geklärt. Ich bin mir sicher das ich Linux in einem Jahr genauso locker betreibe wie du oder andere hier. :)

Zitat:
Die lesen lieber 10 tage wie blöd im netz und bekommen es von erleine raus. Dies ist wohl nicht der sinn eines Forums.
Wenn Du hier mal ein bisschen liest, wirst Du feststellen, dass das hier ein sehr geschätztes Verhalten ist...
Dann schätze du das mal ich habe anderes zu tun als mich im mom durch Bücher und Seiten zu wälzen. ich habe eine ganz normale für euch leichte frage gestellt. Die in der Regel so wie es oben von arty beantwortet wird. Wenn ich vielleicht noch 2 Stunden gelesen hätte bräuchte ich das Forum nicht mehr. Wenn dies alle täten würde ein Forum aussterben und du hättest nichts um dein ego zu verstärken. Mein fehler war vieleicht das ich die frage nicht ins newbieforum eingetragen habe. Leider ist dies eine Datenbank frage.

THX an ARTY

Gruss Lone

captaincrunch
Userprojekt
Userprojekt
Posts: 7066
Joined: 2002-10-09 14:30
Location: Dorsten

Re: msql problem load data infile

Post by captaincrunch » 2003-07-18 11:06

Seid ihr jetzt fertig mit "der hat mir aber mein Schüppchen weggenommen" ? Meiner ist nämlich sowieso länger ! :lol:

Falls nicht, mache ich den hier schon mal vorsorglich zu ...
DebianHowTo
echo "[q]sa[ln0=aln256%Pln256/snlbx]sb729901041524823122snlbxq"|dc